Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Do, 4. Juni 2015, 10:57

Gesellschaft::Bildung

Linux Foundation und edX bieten Linux-Kurs für Einsteiger an

Die Linux Foundation und die nicht kommerzielle Online-Lernplattform edX bieten im August einen zweiten Linux-Kurs an. Der LFS201 baut auf dem LFS101 auf und vermittelt essentielle Grundlagen der Linux-Systemadministration.

edX

Der Kurs Linux System Administration Essentials (LFS201) startet am 3. August. Anders als die meisten auf edx.org angebotenen Kurse ist dieser Kurs kostenpflichtig und schlägt mit 499 USD (ca. 444 Euro) zu Buche. Im Kursverlauf erfahren die Lernenden, was beim Start eines Linux-Systems geschieht, wie sie Datenspeicher und Dateisysteme handhaben, Prozesse verwalten und den Zustand des Systems überwachen. Sie lernen, mit Paketverwaltungssystemen umzugehen, Nutzer- und Gruppenrechte zu zu ändern, Geräte in Netzwerke einzubinden, einfache Shell-Skripte zu schreiben und wie sie Störungen aufspüren und beseitigen können. Interessierte, die sich bis zum 17. Juni einschreiben, können den Kurs für 399 USD (ca. 355 Euro) erhalten. Teilnehmer haben nach Abschluss des Kurses zwölf Monate lang die Möglichkeit, kostenlos an einer Prüfung der Linux Foundation teilzunehmen und so ein Linux Foundation Certified System Administrator (LFCS) zu werden. Für die Prüfung dürfen Teilnehmende zwischen CentOS 6.4, openSUSE 13.1 und Ubuntu 14.04 wählen.

Bereits vorgestern startete der Kurs LFS101, in dessen Verlauf Linux-Grundlagen vermittelt werden. Hier werden innerhalb von acht Wochen die Unterschiede zwischen verschiedenen Linux-Distributionen vorgestellt, die Bedienung des Desktops erklärt und ein Einstieg in die Kommandozeile gegeben. Ferner stellt der Kursleiter Jerry Cooperstein, der auch für den LFS201 verantwortlich ist, gebräuchliche Linux-Anwendungen vor. Am LFS101 können Interessierte kostenlos teilnehmen. Wer 99 USD berappt, erhält nach Kursende ein vom Kursleiter unterschriebenes Zertifikat.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung