Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Do, 11. Juni 2015, 13:17

Hardware::Heimautomatisierung

Arduino Zero ab nächster Woche erhältlich

Ab 15. Juni wird der Arduino Zero im US-amerikanischen Arduino-Store erhältlich sein. Der Arduino-Zero rechnet mit einem 32-bit ARM Cortex M0+.

Arduino Zero

Arduino CC

Arduino Zero

Das Herzstück des Arduino Zero ist Atmels Mikrokontroller ATSAMD21G18 mit einer Taktfrequenz von 48 MHz, der deutlich leistungsfähiger ist als die 8-Bit-Mikrokontroller, die auf vielen der bisherigen Arduino-Boards verwendet werden. Der auf dem Board vorhandene Atmel Embedded Debugger (EDBG) beinhaltet eine JTAG-Schnittstelle und ermöglicht Nutzern ein einfaches Debugging. Ferner kann er als virtueller COM-Port verwendet werden, um das Gerät zu programmieren.

Der Arduino Zero verfügt über eine UART-Schnittstelle, einen SPI-Header und 20 GPIO-Pins, die bis auf zwei allesamt Pulsweitenmodulation unterstützen. Es gibt sechs analoge Input-Pins mit einer 12-Bit-Auflösung und einen analogen Ausgangspin mit einem 10-Bit-DAC. Jeder der I/O-Pins kann eine Stromstärke von 7 mA liefern und bis auf Pin 4 lassen alle Pins externe Interrupts zu. Der Arduino Zero kommt mit 256 KB Flashspeicher für Sketche, die auf dem Mikrokontrollerboard laufenden Programme. Der Flashspeicher verkraftet durchschnittlich 25.000 Schreibvorgänge. Der Arbeitsspeicher fasst 32 KB. Das ca. 6,9 x 5,3 cm große Mikrokontrollerboard kann über einen Micro-USB-Port oder eine externes Netzteil mit Energie versorgt werden. Für Letzteres sind Spannungen zwischen 6 V und 20 V erlaubt. Um zu verhindern, dass der Spannungsregler überhitzt und beschädigt wird, empfehlen die Entwickler eine maximale Spannung von 12 V. Der Mikrokontroller selbst wird mit einer Spannung von 3,3 Volt betrieben. Die meisten Shields für Uno, Diecimila oder Duemilanove sollen auch mit dem Zero funktionieren.

Programmiert wird der Arduino Zero mit der Arduino IDE >1.6.5, die Mikrokontrollerfunktionen des SAMD21 können auch via EDBG über das ATMEL Studio angesteuert werden. Der Arduino Zero ist ab dem 15. Juni für 49,90 USD (ca. 44 Euro) im amerikanischen Arduino-Store erhältlich.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung