Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Fr, 12. Juni 2015, 16:55

Software::Business

ArchivistaBox: Appliance mit Raspberry Pi 2 und Integration von Dokumentenverwaltung und ERP

Das Schweizer Unternehmen Archivista bietet seine Dokumentenverwaltung jetzt auch als Appliance auf einem Raspberry Pi 2 an. Dokumentenverwaltung und ERP wurden stärker miteinander integriert und können auch in der Cloud betrieben werden.

ArchivistaBox Bachtel auf Raspberry Pi 2

Archivista

ArchivistaBox Bachtel auf Raspberry Pi 2

Mit der neuen ArchivistaBox Bachtel steht jetzt eine ArchivistaBox zur Verfügung, die auf dem Raspberry PI 2 basiert. Vorteile dieser Lösung sind der sehr geringe Platz- und Energiebedarf bei dennoch hoher Leistungsfähigkeit, denn der Raspberry Pi 2 bietet vier Prozessorkerne und insgesamt die sechsfache Leistung des Raspberry Pi B+. Auch der Preis ist mit 136 Euro für das Komplettsystem mit SD-Karte und der Software sehr niedrig. Das webbasierte Dokumentenverwaltungssystem (DMS) und die ERP-Lösung können nach Herstellerangaben die Leistung des Raspberry Pi 2 nutzen, um mehrere tausend Seiten pro Tag zu scannen und mit OCR zu verarbeiten.

Mit der aktuellen Version ist das DMS mit der ERP-Lösung im Grundumfang verknüpft. Belege, welche in ArchivistaERP erstellt werden, finden sich beschlagwortet in ArchivistaDMS. Die Stammdaten werden im Hintergrund zwischen ERP und DMS ausgetauscht. ArchivistaDMS überprüft beim Archivieren der Belege, ob eine Bestellung und/oder Rechnung bereits im Archiv besteht oder nicht. Werden nachträglich Stammdaten angepasst, finden sich alle Versionen im DMS. So stehen die alten Belege auch dann originalgetreu zur Verfügung, wenn der Kundenname oder die Anschrift eines Kunden geändert werden.

Verknüpfung von Dokumentenverwaltung und ERP in der ArchivistaBox

Archivista

Verknüpfung von Dokumentenverwaltung und ERP in der ArchivistaBox

Der Quellcode von ArchivistaDMS und ArchivistaERP ist unter der GPL lizenziert und steht über Homepage frei zur Verfügung. Ebenfalls erneuert wurde die Cloud-Variante. Mit ArchivistaBox Cloud stehen ArchivistaDMS und ArchivistaERP kostenfrei in der Cloud zur Verfügung. Mit der aktuellen Version können sowohl DMS als auch die ERP-Lösung privat wie kommerziell direkt und ohne manuelle Einrichtung im Web betrieben werden.

Die Frage, welche der beiden Varianten mehr Sinn ergibt, beantwortet der Geschäftsführer Urs Pfister mit: »Eine Web-Applicance braucht an sich keine Cloud, sie kann ohne Support fürs Aufsetzen direkt beim Kunden betrieben werden. Nur getrauen sich viele Anwender/innen nicht mehr, einen 'Server' selber zu betreiben, für diese steht die Cloud-Variante zur Verfügung. Für alle anderen, die eine webbasierte Appliance inhouse betreiben möchten, ist die ArchivistaBox Bachtel ideal.«

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung