Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 22. Juli 2015, 10:40

Software::Browser

Chrome 44 erschienen

Google hat den Webbrowser Chrome in der Version 44 veröffentlicht. Die neue Version stopft wiederum zahlreiche Sicherheitslücken und enthält erweiterte Schnittstellen und andere Verbesserungen. Schon aufgrund der vielen behobenen Sicherheitslücken ist die neue Version für alle Anwender Pflicht.

Google

Neun Wochen nach Chrome 43 steht nun Chrome 44 zum Herunterladen bereit. Warum seit der letzten Version neun Wochen vergingen statt der üblichen sechs, wurde nicht mitgeteilt. Die Neuerungen dieser Version umfassen allgemein eine Reihe von Verbesserungen und viele Korrekturen. Eine der Änderungen von Chrome 44 ist der Einbau von berechneten Eigenschaftsnamen wie in EcmaScript 6, der standardisierten Version von JavaScript.

Verschiedene Programmierschnittstellen für JavaScript wurden erweitert, darunter das für Push-Benachrichtigungen. Webseiten können nun abfragen, welche Benachrichtigungen immer noch angezeigt werden, und in Notification.data lassen sich Daten unterbringen, so dass Webseiten erfahren, welche Benachrichtigung angeklickt wurde. Die Möglichkeit, eine besuchte Seite auf dem Homescreen eines Mobilgerätes abzulegen, ist nun auch für Android-Apps nutzbar, und die Entwickler erhalten Möglichkeiten, die Benutzerinteraktion mit dieser Funktion zu messen.

Weitere Änderungen betreffen das Push-API, erweiterte Unicode Escape-Sequenzen aus EcmaScript 6 und eine neue Implementation eines mehrspaltigen Layouts, die das Problem des Längenausgleichs der Spalten lösen soll.

Chrome 44 schließt außerdem nach Auskunft des Chrome-Teams von Google mindestens 43 weitere Sicherheitslücken, von denen viele eine CVE-Nummer erhalten haben. Für das Entdecken der Sicherheitslücken zahlte Google den Personen, die sie meldeten, Prämien. Dieses Mal waren Prämien von 7.500 US-Dollar für die beiden schwerwiegendsten Probleme fällig. Ein großer Teil der Sicherheitslücken wurde mit den Werkzeugen AddressSanitizer und MemorySanitizer gefunden.

Chrome 44 steht kostenlos für Linux, Android, Mac OS X und MS Windows zum Download bereit. Das zugehörige freie Projekt Chromium, das unter einer BSD-Lizenz steht, entspricht Chrome ohne dessen proprietäre Erweiterungen. Chrome 44 für Android soll in Kürze im Google Play Store zur Verfügung stehen.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 0 || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung