Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mo, 27. Juli 2015, 08:26

Software::Desktop::KDE

KDE kündigt »Plasma Mobile« an

Die KDE-Entwickler haben mit »Plasma Mobile« eine freie Plattform für mobile Geräte angekündigt. Zwar befindet sie sich noch in Entwicklung, eine erste Testversion für LG Nexus 5 ist allerdings schon vorhanden.

Plasma Mobile auf einem LG Nexus 5

plasma-mobile.org

Plasma Mobile auf einem LG Nexus 5

Auf der diesjährigen KDE-Entwicklerkonferenz Akademy in spanischen A Coruña haben die Entwickler der freien Desktop-Umgebung eine Version ihres Plasma-Desktops für mobile Geräte angekündigt. »Plasma Mobile«, wie die Neuentwicklung heißt, versteht sich als eine Alternative zu den herkömmlichen Lösungen. Sie fokussiert vorwiegend Anwender, die besonderen Wert auf Freiheit, Sicherheit und Privatsphäre legen.

Die Lösung unterstützt Anwendungen, die unter Zuhilfenahme diverser Toolkits entstanden sind. So werden beispielsweise nativ Qt-Applikationen unterstützt. Doch auch Gtk+- und Android-Apps sollen mit »Plasma Mobile« problemlos zusammenspielen. Die einzige Voraussetzung stellt die Vereinbarkeit mit der Lizenz der neuen Plattform dar.

Die Lösung befindet sich noch in einer frühen Phase der Entwicklung. Ein erster Prototyp läuft derzeit auf dem LG Nexus 5. Dementsprechend ist die Zahl der verfügbaren Anwendungen noch sehr limitiert. Die Lösung ist in der Lage, Telefongespräche zu führen, und verfügt über ein Workspace zur Verwaltung des Systems. Mit von der Partie sind zudem diverse Anwendungen wie ein Webbrowser und ein Kontaktmanager. Installieren lässt sich »Plasma Mobile« mittels der Ubuntu-Tools zum Flashen von Ubuntu Phone. Wie das funktioniert, beschreiben die Entwickler auf einer eigenen Seite.

»Plasma Mobile«, oder »Plasma Phone, wie die Lösung immer wieder auf der Seite genannt wird, kann direkt vom Git-Repositorium des Projektes heruntergeladen werden. Weitere Information zur Installation, zum Bau und zur Bedienung liefert die Wiki-Seite des Projekts.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung