Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 28. Juli 2015, 13:32

Software::Entwicklung

Git 2.5 freigegeben

Die Git-Entwickler haben die freie Versionsverwaltung in Version 2.5 veröffentlicht. In dieser Version wurden wiederum zahlreiche, wenn auch meist kleinere, Verbesserungen implementiert.

git-scm.com

Auch mehr als zehn Jahre nach der ursprünglichen Konzeption durch Linus Torvalds wird das verteilte Versionsverwaltungssystem Git immer noch verbessert und erweitert. Nur knapp drei Monate nach der Version 2.4 hat Junio C. Hamano, der seit Juli 2005 die Entwicklung koordiniert, die Version 2.5 von Git angekündigt. In Git 2.5.0 finden sich zahlreiche Verbesserungen und kleinere neue Funktionen. Aber auch an Fehlerkorrekturen, Aufräumarbeiten am Code und Verbesserungen der Dokumentation wurde gedacht.

Unter den zahlreichen Neuerungen findet man solche, die die Interaktion mit Repositorien der proprietären Versionsverwaltung Perforce verbessern. Das Skript für die automatische Eingabeergänzung der Bash-Shell deckt nun auch das Kommando git revert ab. git diff und verwandte Kommandos erhielten die Option --ws-error-highlight, und die Ausgabe von git help wurde verbessert, indem die Kommandos analog zum Arbeitsablauf angeordnet wurden.

Die Semantik von Filterskripten wurde leicht abgeändert. Früher kam es zu einem Fehler, wenn der Filter seine Eingabe nicht vollständig einlas. Das entfällt nun, wodurch Filter sich direkt beenden können, sobald sie ihre Aufgabe erledigt haben. Die neue Konfigurationsvariable http.<url>.SSLCipherList ermöglicht die Definition der akzeptablen Verschlüsselungsverfahren bei libcURL und kann damit die Sicherheit der Kommunikation erhöhen. Auch git blame erhielt eine neue Variable blame.showEmail.

Die Indexdatei kann nun mittels update-index --untracked-cache dazu gebracht werden, sich auch unbeobachtete Dateien zu merken, was die Arbeit von git status in großen Verzeichnisbäumen beschleunigen kann. Die weiteren Änderungen kann man den Anmerkungen zur Veröffentlichung entnehmen. Das unter der GPL stehende Git ist als Tar-Archiv auf kernel.org und als Binärpaket in mehr oder weniger aktuellen Versionen in vielen Distributionen verfügbar.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung