Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 4. August 2015, 09:00

Software::Desktop

Lumina-Desktop 0.8.6 erschienen

Die schlanke Desktopumgebung Lumina, die auf Qt 5 beruht, wurde in Version 0.8.6 veröffentlicht. Gerade rechtzeitig für die Aufnahme in PC-BSD 10.2 bringt diese Version kleinere Erweiterungen und Korrekturen.

Lumina 0.8.6 auf zwei Monitoren

Ken Moore

Lumina 0.8.6 auf zwei Monitoren

Lumina ist eine neue schlanke Desktopumgebung, die ursprünglich spezifisch für PC-BSD ausgelegt war. Lumina soll zum Standard-Desktop von PC-BSD, das früher auf KDE setzte, werden. Da das System sowohl schlank als auch elegant wirkte, erregte es schnell das Interesse von Nutzern auch auf anderen Betriebssystemen wie Linux. Diese sorgten inzwischen für Portierungen des Desktops.

Die aktuelle Version 0.8.6 gilt weiterhin als Betaversion, aber nur deshalb, weil die Entwickler die Konfigurationsdatei irgendwann ändern könnten, obwohl das wenig wahrscheinlich ist. Die neue Version erscheint laut Ken Moore gerade rechtzeitig für FreeBSD 10.2 und PC-BSD 10.2, die inzwischen als Veröffentlichungskandidaten vorliegen. So werden diese Systeme wahrscheinlich mit Lumina 0.8.6 in ihren Ports-Systemen ausgeliefert. Über die Ports können die Benutzer später relativ leicht auf eine neue Version aktualisieren.

Lumina 0.8.6 mit Menü

Ken Moore

Lumina 0.8.6 mit Menü

Die Änderungen gegenüber Lumina 0.8.5 sind nicht allzu groß. Es ist nun möglich, eigene länderspezifische Einstellungen vorzunehmen, wodurch man die Einstellungen verschiedener Sprachen auch mischen kann. Die Änderung der Sprache ist nun während einer Sitzung möglich und wirkt sich auf alle neu gestarteten Anwendungen aus. In der Lumina-Oberfläche selbst werden die Einstellungen sogar unmittelbar übernommen. Die Übersetzungen wurden außerdem erweitert, und einige weitere Sprachen sind nun vollständig.

Eine weitere Neuerung ist die Unterstützung der »Actions«-Erweiterung der XDG-Desktop-Spezifikationen. Sie ermöglichen, Anwendungen auf verschiedene Arten zu starten, was über ein Menü ausgewählt wird. Ferner wurde das On-Screen-Display von Lumina auf ein anderes Widget umgestellt und dadurch wesentlich schneller. Außerdem wurden die Sitzungsoptionen in luminaDesktop.conf um eine _ifexists-Direktive erweitert, was vor allem für Distributoren das Einrichten von Standardprogrammen erleichtert.

Lumina 0.8.6 Desktop

Ken Moore

Lumina 0.8.6 Desktop

Zusätzlich besitzt Lumina jetzt eine eigene Webseite lumina-desktop.org. Die Seite ist noch im Aufbau, enthält aber bereits alle Informationen über Lumina auf dem neuesten Stand. Die Entwickler arbeiten außerdem an einem vollständigen Handbuch zu Lumina, das ähnlich wie die Handbücher von PC-BSD und FreeBSD ausfallen soll. Das Handbuch kann bereits jetzt auf dem Stand von Lumina 0.8.5 online angesehen werden.

Lumina kann im Quellcode aus dem Repositorium bezogen werden. Es gibt inzwischen Pläne, für die kommende Version 0.9.0 einen eigenen Window-Manager für Lumina zu entwickeln. Wann das aber so weit sein wird, steht noch nicht fest. Bis dahin arbeitet Lumina mit Fluxbox zusammen.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung