Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 10. Oktober 2000, 21:49

Unternehmen

Scyld stellt Beowulf der nächsten Generation vor

Scyld Computing Corporation veröffentlichte die Scyld Beowulf Scalable Computing Software.

Scyld ist die Firma von Donald Becker, dem Erfinder des Beowulf-Clusters. Im Rahmen dieses Projekts entstand ein Großteil der Netzwerkkarten-Treiber für Linux.

Die nun vorgestellte Software soll eine einfachere Cluster-Integration und -einrichtung, eine minimale Verwaltung und Skalierbarkeit bringen. Dazu gehören ein verbesserter Linux-Kernel, Libraries und Hilfsprogramme.

Mit der Scyld Beowulf-Software können Prozesse auf beliebigen Cluster-Knoten gestartet, angehalten und beobachtet werden. Dadurch wirkt der Cluster für den Benutzer mehr wie ein Rechner mit vielen Prozessoren, was die Entwicklung von Software vereinfachen und damit billiger machen kann. Der Zugriff auf den Cluster erfolgt von einem Frontend-Computer aus. Zur Ausfallsicherheit können mehrere Frontend-Computer eingesetzt werden.

Die Software ist Open Source. Kommerzielle Distributionen mit Support sind ab 995 USD zu haben.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung