Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 5. August 2015, 10:24

Software::Distributionen::Debian

Tanglu 3 setzt weiter auf Debian Testing

Die auf Debian Testing aufsetzende Distribution Tanglu hat die dritte Auflage ihres am Desktop orientierten Betriebssystems herausgegeben.

Tanglu 3 mit der Bezeichnung »Chromodoris« setzt weiterhin auf aktuelle Versionen von KDE und Gnome als Desktop-Umgebung. So ist KDE mit Plasma Workspaces 5.3 vertreten, während Gnome bis auf wenige Komponenten in Version 3.16 ausgeliefert wird. Beim Kernel setzt Tanglu 3 auf 4.0, Systemd ist in der aktuellen Version 224 mit dabei. Seit der letzten Version gab es Veränderungen bei einigen Kernkomponenten. So wurde Apper wegen der noch nicht vollendeten Portierung auf KDE 5 als Paketmanager vorübergehend von Muon Discover abgelöst. Im Hintergrund stellt AppStream die Datenbank mit Metadaten zu den Applikationen zur Verfügung. Alle Pakete auf den Tanglu-Images sind neu aus den Quellen gebaut worden.

Fotostrecke: 3 Bilder

Tanglu 3 mit Gnome Desktop
Calamares Installer
Tanglu mit KDE Plasma 5.3
Hinzugekommen ist ein zweiter Installer, der mit dem in Python geschriebenen Installer-Framework Calamares entwickelt wurde und den Debian-Installer D-I beerbt, der als Alternative aber weiter mit an Bord ist. Bei der Auswahl der Installationsoption bereits im Boot-Menü beim Start des Live-Image kommt D-I zum Zug, die Auswahl aus dem Menü der jeweiligen Desktop-Umgebung startet hingegen Calamares. Als noch experimentell bezeichnet das Team in den Notizen zur Veröffentlichung die Unterstützung für UEFI. Die Installation in eine UEFI-Partition gelingt zwar, jedoch kann das Live-Image noch nicht zuverlässig mit UEFI umgehen.

Tanglu 3 kann in Versionen für 32- und 64-Bit von der Projektseite mit KDE oder Gnome heruntergeladen werden. Eine weitere Variante namens Tanglu Core überlässt dem Anwender die Wahl der Desktop-Umgebung und deren Konfiguration. Ein Image für VirtualBox steht ebenfalls zur Verfügung, das allerdings derzeit - Chromodoris ist noch keine 24 Stunden verfügbar - noch nicht aktualisiert wurde. Zusätzlich ist ein Docker-Image im Angebot. Den täglichen Entwicklungsstand stellen die Daily Builds dar.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung