Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Do, 6. August 2015, 08:20

Software::Desktop

GNU Emacs wird zum Window-Manager

Eine Erweiterung des beliebten Texteditors GNU Emacs erlaubt es Nutzern, Emacs auch als einen vollwertigen Window-Manager einzusetzen. Eine erste Testversion kann bereits von der Seite des Projektes heruntergeladen werden.

Gimp unter EXWM

Chris Feng

Gimp unter EXWM

GNU Emacs ist ein Texteditor, der eine Vielzahl von Funktionen enthält und durch seine Programmierschnittstelle mit beliebigen Erweiterungen ausgestattet werden kann. Der Name stammt ursprünglich von dem Akronym »Editor MACroS«, wurde im Laufe der Jahre durch die immer weiter zunehmende Funktionsvielfalt und die Größe der Applikation verballhornt. Denn das Programm enthält neben der eigentlichen Text-Funktionalität zahlreiche Erweiterungen für so verschiedene Dinge wie das Kompilieren und Debuggen von Programmen, die Handhabung von E-Mail sowie die Unterstützung des X Window Systems usw. Zum Spaß und zur der Demonstration, was mit Emacs alles angestellt werden kann, enthält die Applikation ebenfalls einen »Psychotherapeuten« sowie diverse Spiele und einen Webbrowser. Hinzukommen könnte schon bald auch eine weitere Erweiterung – ein eigener Window-Manager.

EXWM (Emacs X Window Manager), so der Name der Erweiterung, stellt eine auf XELB aufbauende Ergänzung des Editors dar, die die Buffer-Funktion von GNU Emacs zur Darstellung von Fensterelementen nutzt. Die hinter der Ergänzung stehende Idee ist, dass alle als Puffer deklarierten Fenster und deren Geometrien direkt von GNU Emacs gesteuert werden. Dazu erstellt EXWM nicht nur einen Puffer für die Fenster, sondern kümmert sich auch um die Tastatureingaben. Anwender, die sich mit dem Texteditor auskennen, sollen auch mit EXWM problemlos klarkommen.

Das gerade mal ein paar Wochen alte Projekt von Chris Feng befindet sich noch in einer frühen Phase der Entwicklung und wird von dem Ersteller als instabil betrachtet. Anwender, die es nutzen wollen, sollen dem entsprechend Vorsicht walten lassen und es nicht unbedingt in einer produktiven Umgebung einsetzen. Die Quellen der Erweiterung finden sich ab sofort im GitHub-Repositorium des Projektes.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 15 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re: vi (Dr. Azrael Tod, Mo, 17. August 2015)
vi (Sie haben vergessen, Ihren Nam, So, 9. August 2015)
Re: Sinnlos hoch drei (spiderbit, Fr, 7. August 2015)
Re: Jetzt habe ich die Verbindung entschluesselt (jeri, Fr, 7. August 2015)
Re: Aprilscherz (Gekennzeichnetes Feld, Fr, 7. August 2015)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung