Login


 
Newsletter
Werbung

Mi, 19. August 2015, 10:06

Hardware::Mobilsysteme

The Egg: Cloud-Server für die Hosentasche mit Tizen als Betriebssystem

Auf dem Intel Developer Forum 2015 stellt die Firma Eggcyte ihren Mini-Server »The Egg« der Öffentlichkeit vor.

The Egg PCB

Eggcyte

The Egg PCB

The Egg ist ein kleiner privater Cloud-Server mit einem 2,4 Zoll Touchscreen, der es dem Besitzer erlauben soll, passwortgeschützt Bilder, Musik, Videos und andere Dateien über das Internet versenden zu können, ohne dabei soziale Medien oder cloudbasierte Dienste Dritter in Anspruch nehmen zu müssen. Das kleine Gerät bringt einen WLAN-Hotspot mit und soll auch ohne Verbindung mit dem Internet genügend Batterieleistung für 10 - 12 Stunden Streaming haben. Zudem kann der Mini-Server mit einer definierten Anzahl an Gegenstellen verschlüsselte Dateien austauschen. Die Steuerung kann über Android, iOS oder eine Web-App geschehen.

Technisch basiert The Egg auf einer Intel-Atom-CPU der Bay-Trail-Reihe mit vier Kernen und wird von einem GB Hauptspeicher unterstützt. Neben WLAN nach a/b/g/n wird auch Bluetooth 4.0 unterstützt. Der kleine Cloud-Server wird in drei Varianten mit 64, 128 und 256 GB Speicher ausgeliefert. Neben Tizen als Betriebssystem nutzt The Egg Nginx als Web-Server sowie SQLite, Webkit, HTML5, Javascript, JQuery und PHP als weitere Komponenten. The Egg kann auch als Backup-Medium für mobile Geräte wie iPhones, Android-Geräte, SLR- und GoPro-Kameras dienen. Werden diese an den Micro-USB-Port des kleinen Rechners angeschlossen, wird automatisch ein Backup von Fotos, Videos und anderen Inhalten auf diesen Geräten gemacht.

Fotostrecke: 3 Bilder

The Egg PCB
The Egg Oberfläche
The Egg
Eine Crowdfunding-Kampagne zur Finanzierung wurde im vergangenen Oktober abgebrochen, als absehbar war, dass nur ein Bruchteil der anvisierten 500.000 US-Dollar erreicht werden würde. Das Projekt wurde überarbeitet, bekam seitdem ein neues Platinenlayout und eine stärkere Atom-CPU.

Die Preise für die drei Modelle liegen bei 199 US-Dollar für die 64-GB-Version, 128 GB sollen 299 Dollar kosten während die Variante mit 256 GB für 399 Dollar zu erwerben sein wird. Vorbestellungen für The Egg werden jetzt angenommen, wer mit 10 US-Dollar die Ernsthaftigkeit seiner Vorbestellung bekräftigt, erhält bei Auslieferung im Oktober 50 US-Dollar Nachlass auf die bestellte Variante.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung