Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 26. August 2015, 08:02

Software::Systemverwaltung

Entwicklung von »Arkeia Network Backup« eingestellt

Nachdem die Backup-Lösung »Arkeia Network Backup« bereits seit geraumer Zeit nicht mehr an Neukunden ausgeliefert wird, steht nun fest, dass die Entwicklung der Software eingestellt wurde. Bestehende Kunden sollen noch bis zum Ende ihrer Supportverträge mit Updates beliefert werden.

Arkeia Network Backup 9

arkeia.com

Arkeia Network Backup 9

Bereits Anfang des Jahres zeichnete es sich ab, dass »Arkeia Network Backup« unter dem Dach von Western Digital (WD) keine Zukunft haben wird. So mutmaßten schon im Februar diverse Anwender im Forum des Unternehmens, dass das Produkt nicht mehr aktiv entwickelt und vertrieben wird. Unter anderem war es Neukunden nicht mehr möglich, eine Lizenz des Produktes zu erwerben, was manche Benutzer als Zeichen des bevorstehenden Untergangs deuteten.

Umso erstaunlicher war es, als Ende Februar eine neue Hauptversion der Lösung veröffentlicht wurde. Arkaia 11.0 brachte gleich mehrere Neuerungen mit sich und bot unter anderem eine überarbeitete Bare-Metal-Restore-Lösung sowie Verbesserungen an der Oberfläche an. Im Nachhinein betrachtet war das allerdings nicht ganz überraschend, denn die Arbeiten an der neuen Version hatten bereits Anfang 2014 angefangen.

Mittlerweile bestätigten auch Mitarbeiter von Western Digital, dass »Arkeia Network Backup« sich nur noch in einem »Support«-Modus befindet. Laut Aussage des Community Managers wird die Lösung nicht mehr um neue Funktionen erweitert. Bestehende Kunden sollen noch gemäß der abgeschlossenen Verträge mit Updates versorgt werden. Spätestens aber ab Ende 2019 wird es seitens des Unternehmens keinen Support mehr für »Arkeia Network Backup« geben – so der momentane Stand.

Arkeia Software war ein US-amerikanischer Hersteller von Backup-Lösungen, der neben der Software-Lösung »Arkeia Network Backup« auch eine eigenständige Backup-Appliance anbot. Anfang 2013 wurde das Carlsbader Unternehmen durch die Western Digital Corporation übernommen und in das Portfolio des Storage-Herstellers integriert.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung