Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Do, 27. August 2015, 10:02

Software::Spiele

Unity-Editor für Linux veröffentlicht

Nachdem die Spiele-Engine Unit bereits seit geraumer Zeit auch für Linux verfügbar ist, wurde nun auch der Editor in einer ersten Testversion für das freie Betriebssystem veröffentlicht.

Unity ist die Spiele-Engine des gleichnamigen US-amerikanischen Herstellers. Die Engine wird nach dem Freemium-Modell vertrieben und ist in der Basisvariante kostenlos für die unterstützten Systeme verfügbar. Eine Linux-Version der Engine ist bereits seit geraumer Zeit erhältlich, der Editor selbst aber war für das freie Betriebssystem nicht erschienen. Programmierer, die mit Unity Spiele für Linux entwickeln wollten, waren dementsprechend gezwungen, entweder Windows oder Mac OS X zu nutzen.

Fotostrecke: 3 Bilder

Rust: Spielszene unter Unity 5
Szene unter Unity 5
Unity Editor unter Windows
Laut einem Eintrag im Blog des Unternehmens ist der Wunsch zahlreicher Anwender, die sich für eine Linux-Variante des Editors ausgesprochen haben, nun Realität geworden. Ab sofort können Nutzer des freien Betriebssystems den Editor direkt unter Linux starten. Entsprechende – allerdings immer noch als experimentell gekennzeichnete Pakete – stehen auf der Seite des Unternehmens zum Bezug bereit. Nach dem Download muss das Produkt installiert und registriert werden.

Unity für Linux unterstützt die meisten Funktionen der Windows- und Mac OS X-Varianten und ist entweder als DEB- oder ein eigenständiges Install-Paket kostenlos erhältlich. Als Zielplattform kann Linux, Mac, Windows , WebGL, WebPlayer, Android, Tizen und SamsungTV ausgewählt werden. Fehler in der Anwendung können auf der Seite von Unity3D gemeldet werden.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 0 || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung