Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Fr, 28. August 2015, 09:08

Software::Büro

LibreOffice 5.0.1 freigegeben

Das LibreOffice-Projekt hat die Verfügbarkeit der Version 5.0.1 der freien Office-Suite angekündigt. In diesem planmäßigen Update werden über 70 Fehler, darunter auch diverse Abstürze, der aktuellen Generation 5.0 behoben.

Mit dem ersten planmäßigen Update von LibreOffice 5.0 hat The Document Foundation einige in letzter Zeit entdeckte Fehler korrigiert. Die Aktualisierung auf die verbesserte Version 5.0.1 der freien Office-Suite für Linux, Mac OS X und Windows ist nach Angaben der Entwickler allen Anwendern zu empfehlen, die die Version 5.0 einsetzen. Das Feedback deutet laut dem Projekt darauf hin, das Version 5.0 die bislang populärste Version von LibreOffice ist. Unternehmen und andere Anwender, die keine schnellen Änderungen an ihrer Software wünschen, sollten noch bei der Vorversion 4.4.5 bleiben.

Fotostrecke: 9 Bilder

Eingabe von Unicode-Zeichen mittels der Standard-Codes
Stil-Vorschau in der Seitenleiste in Version 5.0 (rechts)
Mit MS Word kompatible Texthervorhebung
Beschneidung von Bildern in Writer
Balken mit 50% Länge (oben) und 100% (unten)
LibreOffice 5.0.1 behebt eine Reihe von Fehlern und verbessert die Stabilität der Suite. Die vollständige Liste von Korrekturen kann den Änderungslogs (RC1, RC2) entnommen werden. Neue Funktionen wurden laut Aussage der Entwickler der Suite nicht hinzugefügt, allenfalls kleine Verbesserungen und Optimierungen lassen sich in den mindestens 76 geschlossenen Tickets finden.

LibreOffice 5.0.1 ist in zahlreichen Sprachen verfügbar und kann von den Webseiten des Projektes auch in deutscher Sprache heruntergeladen werden. Anwender, die zusätzliche Erweiterungen installieren wollen, finden eine Sammlung von Templates und Ergänzungen im Erweiterungsrepositorium des Projektes.

Wie die Document Foundation weiterhin mitteilt, ist die Registrierung für die LibreOffice Conference 2015, die im dänischen Aarhus vom 23. bis 25. September stattfinden soll, weiterhin geöffnet. Die Registrierung ist erforderlich, damit die Organisatoren die Verpflegung und andere Aspekte planen können. Die Teilnahme ist kostenlos. Das Konferenzprogramm steht noch nicht fest, soll aber in den kommenden Tagen auf der Konferenz-Webseite publiziert werden.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 0 || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung