Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mo, 31. August 2015, 11:57

Software::Business

Red Hat veröffentlicht freie Schriftfamilie »Overpass«

Der Linux-Distributor Red Hat spendiert der freien Softwarewelt eine neue freie Schriftfamilie. »Overpass« eignet sich besonders für Hinweisschilder, Beschriftungen und Webseiten.

Schriftart Overpass in verschiedenen Schriftstärken

Red Hat

Schriftart Overpass in verschiedenen Schriftstärken

Acht Jahre ist es her, dass Red Hat die Liberation-Schriftarten freigegeben hat. Mit diesen Schriften, die den mit MS Windows mitgelieferten Schriften ziemlich genau entsprechen, wollte Red Hat eine Lücke im Linux-Umfeld schließen - nicht den Mangel an Schriften an sich, denn freie Schriften gibt es zahlreich und in guter Qualität, sondern das Fehlen von Schriften, die sich ohne Umstände als Ersatz für die Microsoft-Schriften verwenden lassen.

Nun bringt Red Hat eine weitere Schriftfamilie heraus. »Overpass« wurde in Red Hats Auftrag von Delve Fonts entwickelt. Es ist eine Schrift, die auf gute Lesbarkeit aus der Distanz und bei schnellen Bewegungen optimiert ist. Sie wurde von Highway Gothic inspiriert, der Schrift, die von der US Federal Highway Administration entwickelt wurde und für Straßenschilder in mehreren Ländern verwendet wird.

Schriftart Overpass Italic in verschiedenen Schriftstärken

Red Hat

Schriftart Overpass Italic in verschiedenen Schriftstärken

Die Hintergründe von Overpass ermittelte Libre Graphics World. Bei Overpass handelt es sich um eine Schriftfamilie, die zunächst im normalen und im obliquen (schrägen) Schnitt veröffentlicht wurde. Eine Besonderheit ist, dass es die Schrift in fünf Stärken von Extraleicht bis Fett entwickelt wurde, wobei die fette Variante bereits Extrafett bei anderen Schriften entspricht. Sie unterstützt Ligaturen und andere OpenType-Funktionalitäten, ist aber bisher auf das erweiterte lateinische Alphabet beschränkt.

Red Hat hat Overpass auch für die eigene Verwendung entwickelt, wo es eine proprietäre Highway Gothic-Schrift ersetzen soll. Wo die bisherige Schrift aus Lizenzgründen nicht mitgeliefert werden konnte und stattdessen oft auf ein vorab gerendertes Bild zurückgegriffen wurde, kann nun Overpass verwendet werden. Die Schrift steht in verschiedenen Formaten beim entsprechenden Github-Projekt zum Download bereit. Sie steht unter der SIL Open Font License 1.1. Erweiterungen der Schrift auf nichtlateinische Zeichen werden gerne entgegengenommen, wenn sie von hoher Qualität sind.

Overpass ist - soweit bekannt - die erste bedeutendere neue freie Schrift seit drei Jahren. Damals veröffentlichte Adobe die freie Schriftfamilie »Source Sans Pro«. Auch Ubuntu hat eine selbstbenannte freie Schriftart entwickeln lassen. Daneben gibt es zahlreiche freie Schriftprojekte, darunter die hochwertige Serifenschrift Linux Libertine, die der Times ähnelt, und die im gleichen Projekt entstandene Linux Biolinum, eine nichtlineare serifenlose Organogrotesk-Schrift.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung