Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 1. September 2015, 09:18

Software::Desktop

Trinity Desktop Environment R14.0.1 freigegeben

Die Entwickler des KDE 3-Nachfolgers Trinity haben die erste Aktualisierung freien Desktopumgebung veröffentlicht, die für die Benutzer nichts ändert, aber viele Fehler behebt und die Portabilität erhöht.

Über acht Monate nach Version 14.0.0 haben die Entwickler des Trinity Desktop Environment die erste korrigierte Version herausgegeben. Die neue Version 14.0.1 enthält nichts außer Korrekturen, wie sich bereits an der Versionsnummer ablesen lässt, die lediglich die Revisionsnummer erhöht hat. Diese Stabilität dürfte den Anwendern allerdings sehr willkommen sein. Zusätzlich wurde die Plattformabdeckung der Umgebung erhöht: Eine FreeBSD-Portierung sowie Unterstützung von ARM64 und PowerPC64le kamen hinzu. Die FreeBSD-Portierung ist jedoch erst in Grundzügen vorhanden. Es fehlen noch einige Funktionen und einige Anwendungen.

Fotostrecke: 3 Bilder

Trinity-Desktop 14.0.1 von der Kubuntu-Live-CD
Trinity-Desktop 14.0.1 von der Kubuntu-Live-CD
Trinity-Desktop 14.0.1 unter FreeBSD 10.1
Trinity 14.0.1 läuft nach Angaben der Entwickler jetzt auch unter Ubuntu 15.04. Für Anwender von Debian 8 ist die Behebung eines Bibliotheken-Konflikts bedeutsam, der einige Trinity-Pakete uninstallierbar machte und daher die Funktionalität der Umgebung einschränkte.

Mehrere Sicherheitslücken in Qt3 und dessen Fork TQt3 wurden geschlossen. Im Webbrowser und Dateimanager Konqueror wurde ein Problem mit der Ausfilterung von Dateien behoben. Mehrere Fehler, die den TDE Session Manager zum Absturz bringen konnten, wurden eliminiert. Weitere beseitigte Probleme sind falsche Darstellung von Informationen in KHelpcenter, fehlerhafte Fenstertransparenz in TDE Compton, zirkuläre Paketabhängigkeiten in Debian- und Ubuntu-Paketen, Hänger und Abstürze in TDEFileReplace bei zyklischen Links, Abstürze in TDENetworkManager, wenn eine Schnittstelle entfernt wird, Hänger in TDENetworkManager bei Point-to-Point-Verbindungen, generieren von CMake-Projekten in TDevelop, Hänger in der Diaschau von Digikam, Hänger in KDesktop beim Hochfahren, ein Absturz von KMail, wenn es im Offline-Modus geschlossen wurde, und Laden von Codecs in KSquirrel. Weitere Einzelheiten sind dem Änderungslog zu entnehmen.

Trinity R14.0.1 ist im Quellcode sowie als Binärpakete für mehrere Linux-Distributionen erhältlich. Binärpakete gibt es für Debian und Ubuntu, Pakete für Red Hat, Fedora, Mageia, Opensuse und PCLinuxOS sind in Arbeit. Außerdem sind zum einfachen Testen Live-CDs mit vorinstalliertem TDE 14.0.1 erhältlich.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung