Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Sa, 5. September 2015, 08:27

Hardware::Heimautomatisierung

MyHomeBox: Gateway für interoperable Heimautomatisierung

Das Team von SGW Global zeigt auf der IFA 2015 mit der MyHomeBox ein Gateway für die Heimautomatisierung, das einen großen Teil der gängigen drahtlosen Standards in dem Bereich miteinander kombinieren kann. Mit der MyHomeBox können Geräte verschiedenster Hersteller angesteuert werden, um Beleuchtung und Heizungen zu regeln, Steckdosen zu schalten und abzufragen, ob Fenster oder Türen geöffnet sind.

MyHomeBox Heimautomatisierung

SGW Global

MyHomeBox Heimautomatisierung

In der würfelförmigen MyHomeBox mit einer ungefähren Kantenlänge von 11 cm haben die Entwickler von SGW Global so ziemlich alle Funktechnologien untergebracht, die in der Heimautomatisierung aktuell gängig sind. Die Spanne reicht von 433 MHz und 868 MHz, wie sie bei vielen preiswerten Geräten aus Baumärkten zu finden ist, über die fortschrittlicheren und energiesparenden Technologien ZigBee, Z-Wave, Bluetooth Smart Ready und DECT ULE (UltraLowEnergy). Zuzätzlich wird das WiFi-Protokoll unterstützt und es gibt einen USB-Anschluss, um die MyHomeBox mit zukünftigen Technologien erweitern zu können. Mit Hilfe der Box soll es Anwendern möglich sein, sämtliche Geräte miteinander kommunizieren zu lassen.

Auf der Box läuft ein modifiziertes Linux, das über eine Web-Oberfläche oder die MyHomeBox-App gesteuert wird. Die Entwickler hatten im Sinn, dass die meisten Endanwender keine Informatiker sind. Deshalb haben sie bereits viele häufig genutzte Fälle vorbereitet, die Anwender nur noch auswählen und mit dem gewünschten Sensor oder Gerät zusammenbringen müssen. Zu den Standardszenarien gehört beispielsweise, dass im Haus alle Lichter gelöscht, die Heizung heruntergeregelt, Fernseher und ausgewählte Steckdosen ausgeschaltet werden, sobald die letzte Person das Haus oder die Wohnung verlässt. Sobald ein Bewohner in der Nähe der Wohnung ist, können wiederum Lichter, Heizung und Unterhaltungsgeräte eingeschaltet werden. Wenn die Dämmerung einsetzt, können Lampen innen und außen eingeschaltet und Vorhänge zugezogen werden. Ebenso ist es möglich, Jalousien und Vorhänge zu schließen, wenn die Temperatur der Innenräume im Sommer über 25 °C steigt oder dass Hausbesitzer informiert werden, wenn sich während ihrer Abwesenheit etwas oder jemand in der Wohnung bewegt. Für neue Szenarien haben die Entwickler einfache Wenn-Dann-Fälle vorbereitet, so dass Endanwender diese leicht konfigurieren können.

MyHomeBox App für Android

SGW Global

MyHomeBox App für Android

Mit der MyHomeBox können Haus- und Wohnungsbesitzer nicht nur verschiedene Geräte steuern, sondern auch Messwerte über einen längeren Zeitraum aufzeichnen und visualisieren. Anwender können wählen, ob ihre Daten in der MYHOMEBOX Cloud, die über Amazons Web Services umgesetzt ist, oder auf einer lokalen SD-Karte gespeichert werden.

Die MyHomeBox soll im Februar 2016 auf den Markt kommen. Sie kann bereits für 299 Euro vorbestellt werden. Eine frühe Version ist noch bis zum 9. September auf der IFA 2015 in Berlin zu sehen.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 11 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re[2]: Spannend (Robert S., Mi, 9. September 2015)
Re: Haken... (krake, Mo, 7. September 2015)
Re: Homebox (Deppenschläger, Mo, 7. September 2015)
Haken... (nanox, Mo, 7. September 2015)
Re: "modifiziertes Linux" (pvbuser, Mo, 7. September 2015)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung