Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 8. September 2015, 15:37

Hardware::Notebooks

Xiaomi soll für 2016 ein Linux-Notebook planen

Der chinesische Smartphone-Hersteller Xiaomi will im Frühjahr 2016 sein erstes Notebook auf den Markt bringen. Das nach neuesten Berichten von Insidern mit Linux ausgestattete Notebook soll mit einem attraktiven Preis dem MacBook Pro und Lenovos Thinkpad Konkurrenz machen.

Xiaomi

Das Unternehmen Xiaomi hat sich in den fünf Jahren seit seiner Gründung in China auf den Spitzenplatz und weltweit auf Platz vier im Smartphone-Markt vorgearbeitet. Die technisch hochwertig ausgestatteten, im Preisgefüge aber eher im Mittelfeld angesiedelten Geräte trugen dem Hersteller wegen dem stark an Apple angelehnten Design den Beinamen »Chinas Apple« ein.

Wie der Branchendienst Bloomberg unter Berufung auf Insider berichtet, hat Xiaomi bereits Verhandlungen mit Samsung über die Zulieferung von Speicherchips aufgenommen, die eventuell auf Displays ausgeweitet werden sollen. Nach derzeitigem Stand soll das Notebook zuerst im chinesischen Markt der hochpreisigen Konkurrenz Paroli bieten. China ist eine hart umkämpfter Markt und einer der wenigen mit schrumpfenden Absatzzahlen bei Smartphones. Im Land des Lächelns gab dieses Marktsegment im 2. Quartal um über vier Prozent nach. Als Hersteller des Notebooks sind Foxconn und Inventec im Gespräch.

Xiaomi will, wie schon mit seinen Smartphones Mi Note und Mi Note Pro, auch mit dem Notebook seiner Philosophie treu bleiben und einen äußerst wettbewerbsfähigen Preis verlangen, ohne dafür bei der Technik Kompromisse einzugehen. Unbestätigten Berichten zufolge soll der Preis für das im Formfaktor 15-Zoll hergestellte Gerät bei rund 470 US-Dollar liegen. Weitere Spezifikationen sind bisher nicht bekannt, das Unternehmen hat auf eine Nachfrage seitens Bloomberg nicht reagiert.

Das taiwanische Branchenblatt DigiTimes hat von eigenen Informanten aus dem Bereich der Zulieferer die gleichen Informationen erhalten wie Bloomberg, will aber zusätzlich erfahren haben, dass das Gerät mit Linux als Betriebssystem ausgestattet sein soll. Wenn die Informationen zutreffen, könnte dies ein interessanter Zugewinn für den oft überteuerten Markt der Notebooks mit vorinstalliertem Linux sein.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 3 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re[2]: Xiaomi steht fuer Qualitaet (Unwichtig, Do, 10. September 2015)
Re: Xiaomi steht fuer Qualitaet (Unerkannt, Do, 10. September 2015)
Xiaomi steht fuer Qualitaet (Unwichtig, Mi, 9. September 2015)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung