Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 22. September 2015, 11:30

Hardware::Platinencomputer

Raspberry Pi als Bitcoin-Computer

Unter dem simplen Namen »The 21 Bitcoin Computer« will das US-amerikanischen Unternehmen »21 Inc« ein auf dem Minirechner basierendes Bitcoin-System herausbringen. Verfügbar sein soll das Gerät ab Mitte des kommenden Monats.

The 21 Bitcoin Computer

21.co

The 21 Bitcoin Computer

Was alles mit Linux, Python und einer relativ einfachen Hardware alles machbar ist, zeigt bereits seit einigen Jahren das Raspberry Pi-Projekt. Etliche Millionen Exemplare des Mini-Rechners sollen bereits über die Theke gegangen sein, und fast täglich gibt es neue Erfolgsgeschichten, was kreative Bastler mit den Rechnern alles anstellen. Dass der Minirechner allerdings auch für rechenintensive Aufgaben, wie beispielsweise das Mining von Bitcoins genutzt werden kann, ist doch etwas ungewöhnlich.

Dank einer Erweiterungsplatine des US-amerikanischen Unternehmens »21 Inc« lässt sich der Kleinstrechner problemlos in einen vollwertigen »Bitcoin Computer« umwandeln, der zum Mining, aber vorwiegend zum sicheren Bezahlen und der Bereitstellung von Diensten genutzt werden kann. Das als »The 21 Bitcoin Computer« bezeichnete Gerät verfügt deshalb über einen Micropayments-Server und Schnittstellen zu anderen Systemen, so dass er problemlos als System für Transaktionen eingesetzt werden kann. Genutzt werden kann die Lösung entweder als eigenständiges System oder als Erweiterungskomponente für einen Linux-, Mac- oder Windows-Rechner. Zum Lieferumfang des Systems gehört neben der Erweiterungsplatine auch ein bereits vorkonfiguriertes Linux samt zahlreicher Bitcoon-Anwendungen.

Das unter anderem durch Qualcomm, Cisco und Andreessen Horowitz finanzierte System soll ab Mitte des kommenden Monats ausgeliefert werden. Günstig ist die Erweiterung allerdings nicht - satte 400 US-Dollar müssen Interessenten auf den Tisch legen, um in den Besitz des Minisystems zu gelangen. »The 21 Bitcoin Computer« kann unter anderem bei Amazon bezogen werden, wo es im Moment den ersten Platz unter den Server-Systemen belegt.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung