Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Do, 24. September 2015, 09:07

Software::Distributionen::Tails

Tails 1.6 freigegeben

Die Anonymisierungs-Distribution Tails wurde in der Version 1.6 freigegeben. Tails ist ein Debian-Derivat, das es Anwendern ermöglicht, sich möglichst unerkannt durch das Web zu bewegen. Dafür werden unter anderem der Datenverkehr über das Tor-Netzwerk geleitet und die Daten auf externen Datenträgern verschlüsselt.

Tails

Tails

Tails

Tails (»The Amnesic Incognito Live System«) ist eine Anonymisierungs-Distribution, die als Live-CD oder Live-USB-Stick konzipiert wurde. Das Projekt wurde vor sechs Jahren unter dem Namen »Amnesia« als Weiterentwicklung der auf Gentoo beruhenden Distribution »Incognito« initiiert. Die Distribution nutzt diverse Techniken, um die Anwender zu schützen. So werden beispielsweise alle ausgehenden Verbindungen über das Tor-Netzwerk geleitet, das auch einen Großteil der Finanzierung des Projekts trägt. Das Betriebssystem hinterlässt keine Spuren auf dem verwendeten Computer, es sei denn, dies wird ausdrücklich gewünscht. Es wird ebenfalls nicht auf lokale Festplatten zugegriffen und der Hauptspeicher wird beim Beenden wieder geleert.

Die neue Version 1.6 der Distribution aktualisiert den Tor-Browser auf die Version 5.0.3, die wiederum auf Firefox 38.3.0 ESR aufsetzt. I2P 0.9.22 enthält ein AppArmor-Profil. Zu den weiteren Aktualisierungen gehören liblcms1 1.19, libldap 2.4.31, libslp1 1.2.1 und bind9 1:9.8.4. Darüber hinaus haben die Entwickler zahlreiche Probleme in der Distribution korrigiert, sodass Anwender angehalten werden, ihre Installationen schnellstmöglich zu aktualisieren. Zu den korrigierten Problemen gehören unter anderem eine bessere Handhabung von MAC-Spoofing und Verbesserungen des NetworkManagers.

Tails 1.6 ist in Form eines ISO-Abbilds für DVD oder USB-Stick im Download-Bereich des Projekts erhältlich. Alternativ können Nutzer auch auf BitTorrent zurückgreifen. Anwender, die über eine bestehende Tails-Installation verfügen, können diese aktualisieren. Nach dem Download oder der Aktualisierung sollten sie aber vor der Nutzung die Integrität der Dateien überprüfen.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung