Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Do, 24. September 2015, 08:01

Software::Desktop::Gnome

Gnome 3.18 erschienen

Die freie Desktopumgebung Gnome ist wie geplant in Version 3.18 erschienen. Neu sind unter anderem die Einbindung von Google Drive, vereinfachte Firmware-Aktualisierung, Kalender und Aufgabenverwaltung.

Dateimanager Files in Gnome 3.18

Gnome

Dateimanager Files in Gnome 3.18

Gnome 3.18 ist eine Veröffentlichung mit vielen Verbesserungen, aber wenigen größeren neuen Funktionen. 772 Entwickler haben in einem halben Jahr insgesamt mehr als 25.000 Änderungen gegenüber Gnome 3.16 vorgenommen.

Eine der größeren Änderungen in Gnome 3.18 ist die Einbindung von Google Drive. Wer über eine Google Drive-Zugang verfügt und diesen in die Online-Konten-Einstellung einträgt, kann auf Google Drive wie auf andere Laufwerke zugreifen. Das erstreckt sich auf den Dateimanager und alle Dateidialoge.

Die Seitenleiste im Dateimanager, die auch in Dateidialogen angezeigt wird, wurde überarbeitet. Ein neuer Ort namens Andere Orte liefert eine Übersicht über lokale Orte und Orte im Netzwerk. Viele dieser Orte werden nicht mehr automatisch in der Seitenleiste gezeigt, was die Übersichtlichkeit verbessern soll. Für lang andauernde Datentransfers gibt es jetzt einen Button, der den Fortschritt und weitere Details anzeigt.

In der Vergangenheit bereitete es oft Schwierigkeiten, Firmware zu aktualisieren. Dies hat sich dank der Initiative von Linux Vendor Firmware Service jetzt geändert. Sie verfolgt das Ziel, es Hardware-Herstellern zu ermöglichen, Firmware-Aktualisierungen für Linux zur Verfügung zu stellen. Der Dienst ist vollständig in Gnome 3.18 integriert. Verfügbare Aktualisierungen werden in Gnome Software angezeigt und können auf die gleiche Weise wie übliche Software-Aktualisierungen installiert werden.

Kalender, ein in Gnome 3.16 als Vorschau vorgestellte Anwendung, bietet nun Monats- und Jahresansichten, Suche, Hinzufügen von Kalendern über Dateien und entfernten Kalendern über Adressen, Integration von Online-Benutzerkonten und das Anschauen und Bearbeiten von Ereignissen. Auch die Zeichentabelle Zeichen wurde erweitert. Sie bietet laut den Entwicklern eine bequeme Möglichkeit, eine Vielzahl von Zeichen zu suchen und in Ihren Dokumenten und Unterhaltungen zu verwenden. Darunter finden sich Zeichen wie Satzzeichen, Aufzählungspunkte, Währungen und mathematische Symbole.

Fotostrecke: 5 Bilder

Dateimanager Files in Gnome 3.18
Gnome Software ermöglicht Firmware-Aktualisierungen in Gnome 3.18
Kalender in Gnome 3.18
Aufgabenverwaltung in Gnome 3.18
Builder in Gnome 3.18
Auf Rechnern mit eingebautem Lichtsensor kann die Bildschirmhelligkeit jetzt automatisch angepasst werden. Diese Funktion lässt sich auch abschalten. Weitere Verbesserungen in gab es in Gnome 3.18 an zahlreichen Stellen, darunter Touch-Gesten mit mehreren Fingern, Interaktion des IRC-Clients Polari mit Online-Paste-Diensten, ein optionaler kinetischer Bildlauf und ein optionaler automatischer Bildlauf. Ein erstmals in Gnome 3.18 mitgeliefertes neues Programm ist die Aufgabenverwaltung. Sie hat noch den Status einer Vorschau.

Die Unterstützung für Wayland wurde weiter verbessert. Unter anderem sind nun auch hochauflösende Displays ohne Probleme möglich, ebenso wie Kopieren und Einfügen zwischen allen Programmen einschließlich der unter XWayland laufenden. Animierte Mauszeiger werden nun ohne Flackern angezeigt.

Für Entwickler gab es Verbesserungen an der Entwicklungsumgebung Builder, die nun ermöglicht, verschiedene Teilfenster hinzuzufügen oder zu entfernen, Python besser unterstützt und zudem mit Plugins erweiterbar ist. Mehr Details zu den Änderungen von Gnome 3.18 liefern die Anmerkungen zur Veröffentlichung.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 22 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re[7]: GS Networkmanager gefixt ? (nox, Fr, 25. September 2015)
Re[6]: GS Networkmanager gefixt ? (Candy, Fr, 25. September 2015)
Re[5]: GS Networkmanager gefixt ? (nox, Fr, 25. September 2015)
Re[5]: GS Networkmanager gefixt ? (nox, Fr, 25. September 2015)
Re[3]: Firmwareaktualisierung (brrrrr, Fr, 25. September 2015)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung