Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 30. September 2015, 08:31

Software::Distributionen::Ubuntu

Snappy Ubuntu 15.04 für RPi 2 freigegeben

Die Entwickler der freien Distribution Ubuntu haben ihr Internet of Things-Produkt »Snappy Ubuntu« in der Version 15.04 für den Kleinstrechner Raspberry Pi 2 herausgegeben.

Canonical

Bereits Anfang des Jahres äußerte der Ubuntu-Förderer Mark Shuttleworth die Idee, die freie Distribution stärker auch für Internet der Dinge (IoT) einzusetzen. Als Basis sollte die »Snappy Ubuntu«-Plattform dienen, die sich selbst als Betriebssystem für das Internet der Dinge, für Router und Switches, Haustechnik, Roboter, Drohnen und Wearables versteht.

Wie die Projektmitarbeiter am vergangenen Wochenende bekannt gaben, steht Ubuntus Betriebssystem nun auch für Nutzer des Minirechners Raspberry Pi 2 zum Bezug bereit. Laut Oliver Grawert gab es »zahllose« Änderungen. Das resultiert schon aus der Tatsache, dass in der Vergangenheit der ausgelieferte Kernel das Kleinstsystem nicht vollständig unterstützt hatte. Zu den nun implementierten Funktionen in dem mitgelieferten Kernel 4.2 gehören unter anderem die Unterstützung von I2C, SPI und ein voller Zugriff auf die GPIO-Pins. Zudem erlaubt der Kernel einen Zugriff auf DTB-Overlays. Dabei handelt es sich um eine Beschreibung der Hardware, die direkt vom Kernel geladen wird und dazu dient, unter anderem den Start- und Initialisierungsvorgang des Systems zu beschleunigen.

Neben Anpassungen am Kernel beinhaltet die aktuelle Version auch diverse Änderungen des Dateisystems. Eine davon ist die Unterstützung für den System-Image-Server. Wie man seine eigenen Images erstellen kann, beschreibt Grawert in seiner Ankündigung. Anwender sollten allerdings bedenken, dass es sich bei der Lösung um eine initiale Implementation handelt, die erst wohl in der kommenden Version der Distribution fertiggestellt wird.

Snappy Ubuntu 15.04 kann ab sofort vom Server des Projektes heruntergeladen werden. Eine Anleitung, wie das System installiert und benutzt wird, liefert die »Snappy Ubuntu«-Seite.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 0 || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung