Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 7. Oktober 2015, 14:40

Software::Distributionen::Univention

Erster Meilenstein des Univention Corporate Server 4.1

Der Univention Corporate Server 4.1 ist als Betaversion erschienen. Das System erhielt einen neuen Kernel und Docker-Unterstützung und soll im November in der offiziellen Version freigegeben werden.

univention.de

Univention plant die neue Version 4.1 des Unternehmens-Serverbetriebssystems Univention Corporate Server für Mitte oder Ende November. Am 3. November soll ein Veröffentlichungskandidat herausgegeben werden. Jetzt steht allerdings erst einmal die erste Betaversion zum Download bereit.

UCS 4.1 erneuert den Kernel auf Linux 4.1, der neben vielen Neuerungen auch zusätzlich neuere Hardware unterstützt. Hardwarehersteller können ihre Produkte für die kommende UCS-Version zertifizieren.

Neu ist die Integration von Docker auch in das App-Center. In einem Test-App-Center stehen Docker-Container als Apps zur Verfügung. Der Vorteil von Docker-Apps ist es, dass sie voneinander gekapselt in der gleichen Umgebung betrieben werden können, wodurch es kein Problem mehr ist, die jeweils von ihnen benötigten Systemanforderungen zu erfüllen.

Das nun im Meilenstein integrierte SAML-Framework ermöglicht es Nutzern von Apps aus dem Univention App Center, in Zukunft vom Single Sign-On-Framework von UCS zu profitieren, indem sie sich nur noch einmal mit einem Passwort in der Umgebung anmelden müssen. Weitere Änderungen sind Benutzbarkeitsverbesserungen im App Center, Bewertung von Apps, Möglichkeit des Rücksetzens des Passworts durch die Benutzer selbst, ein Update von OpenLDAP und Samba 4.3.

Die Vorabversion richtet sich in erster Linie an Partner und Interessenten, die einen Blick auf die Neuerungen werfen und mit ihrem Feedback zur Verbesserung der finalen Version beitragen wollen. Die Testversion kann von allen Interessierten kostenfrei von der UCS 4.1 Entwicklungsseite bei Univention heruntergeladen werden. Der Univention Corporate Server ist freie Software unter der AGPLv3 und steht seit April allen Anwendern auch ohne Supportvertrag kostenlos zur Verfügung.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 0 || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung