Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Fr, 6. November 2015, 12:53

Software::Distributionen::Tails

Anonymisierungs-Distribution Tails 1.7 mit Offline-Modus

Die Anonymisierungs-Distribution Tails wurde in der Version 1.7 veröffentlicht, die einen Offline-Modus enthält und zahlreiche Sicherheitslücken schließt. Ältere Versionen von Tails sollten daher nicht mehr benutzt werden.

Mirko Lindner

Tails steht für »The Amnesic Incognito Live System« und ist eine Anonymisierungs-Distribution. Sie ist als Live-CD oder Live-USB-Stick konzipiert, wobei alle ausgehenden Verbindungen über das Tor-Netzwerk geleitet werden. Auch das auf Debian beruhende Betriebssystem selbst hinterlässt keine Spuren. Es macht keine Zugriffe auf lokale Festplatten, der Hauptspeicher wird beim Beenden gelöscht und Daten werden nur verschlüsselt gespeichert. Organisationen wie beispielsweise »Reporter ohne Grenzen« sowie alle Personen, die sich für Bürgerrechte einsetzen oder auf Privatsphäre und Datenschutz Wert legen, profitieren stark von den Möglichkeiten, die die Distribution bietet.

Die neue Version 1.7 von Tails bringt hauptsächlich zwei Neuerungen. Im neuen Offline-Modus kann man alle Netzwerkverbindungen kappen, was beispielsweise nützlich ist, wenn man an vertraulichen Dokumenten arbeitet. Icedove, die Debian-Version von Thunderbird, wurde als E-Mail-Programm hinzugefügt. Es ist zur Zeit eine technische Vorschau, die noch nicht optimal in Tails integriert wird, in Zukunft aber Claws Mail ablösen soll.

Neben weiteren Updates wurden in Tails auch Tor Browser und Tor auf die Versionen 5.0.4 respektive 0.2.7.4 aktualisiert. Ein Update auf die neue Version wird dringend angeraten, da auch zahlreiche Sicherheitslücken geschlossen wurden.

Tails 1.7 steht als etwa 1 GB große ISO-Datei zum Download bereit. Die Datei kann auch über BitTorrent heruntergeladen werden. Nach dem Download sollten die Anwender aber auf jeden Fall die Integrität der Dateien überprüfen.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung