Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 11. November 2015, 13:13

Software::Entwicklung

TensorFlow: Freie Bibliothek für künstliche Intelligenz von Google

Google hat ein weiteres Software-Projekt unter eine freie Lizenz gestellt und publiziert. TensorFlow berechnet in sehr allgemeiner Weise Datenflussgraphen, wobei die Berechnung auf viele Prozessoren verteilt werden kann. Die Bibliothek kann einen Baustein für Anwendungen mit künstlicher Intelligenz darstellen.

TensorFlow ist eine freie Bibliothek für die numerische Berechnung von Datenflussgraphen. Knoten in dem Graphen repräsentieren mathematische Operationen, die Kanten hingegen stellen die mehrdimensionalen Arrays (Tensoren) von Daten dar, die zwischen den Knoten fließen. Die flexible Architektur der Bibliothek ermöglicht es, die Berechnung mit einer einheitlichen Programmierschnittstelle auf eine oder mehrere Prozessoren oder GPUs zu verteilen. TensorFlow wurde ursprünglich von Forschern entwickelt, die sich mit maschinellem Lernen und tiefen neuronalen Netzwerken befassen, ist aber so allgemein, dass es auch in vielen anderen Bereichen nutzbar ist.

Obwohl TensorFlow noch nicht vollständig ist, ist es nach Meinung der Google-Entwickler eines der besten verfügbaren Werkzeuge für maschinelles Lernen. Google öffnet diesen Code, um die weltweite Forschung auf diesem Gebiet zu beflügeln. Der Quellcode steht auf Github zum Herunterladen und Loslegen bereit.

Ein Video erläutert einige der Eigenschaften von TensorFlow. Die Software ist nach Angaben der Entwickler äußerst flexibel, da sie alle Berechnungen ausführen kann, die sich in einem Datenflussgraphen definieren lassen. Sie ist portabel und kann auf herkömmlichen CPUs ebenso wie auf Grafikprozessoren ausgeführt werden, wobei es keine Rolle spielt, ob das Zielsystem ein Desktop, ein Server oder ein Mobilgerät ist. Programmierschnittstellen existieren für Python und C++. Anbindungen an weitere Sprachen könnten folgen. Sie lassen sich beispielsweise über das Werkzeug SWIG definieren.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 0 || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung