Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 24. November 2015, 09:50

Software::Systemverwaltung

Bareos 15.2 mit neuer Benutzeroberfläche

Die freie Backup-Lösung Bareos wurde in Version 15.2 veröffentlicht. Die Neuerungen der aktuellen Version umfassen unter anderem eine verbesserte Benutzeroberfläche und ein neues VMware Backup-Plugin.

Web-Benutzeroberfläche von Bareos

bareos.org

Web-Benutzeroberfläche von Bareos

Bareos ist ein Fork der netzwerkbasierten Backup-Lösung Bacula, mit deren Hilfe Sicherheitskopien von Dateien und Datenbanken aller Computer eines Netzwerkes an zentraler Stelle abgelegt werden können. Dabei können mehrere Versionen einer Datei für beliebig lange Zeiträume vorgehalten werden. In einer Datenbank wird festgehalten, welche Dateien von welchem Computer in welcher Version wo lagern. Die Sicherung kann dabei auf Festplatten, Bandlaufwerken oder verschlüsselt in der Cloud erfolgen. Bei Bedarf - beispielsweise nach versehentlichem Löschen einer Datei oder nach einem Festplattendefekt - können einzelne Dateien oder eine gesamte Sicherung zurückgespielt werden.

Mit der Freigabe der Version 15.2 hat die hinter der Lösung stehende Kölner Firma Bareos GmbH & Co. KG das System weiter ausgebaut und um neue Funktionen erweitert. Die wohl sichtbarste ist die neue, auf dem Zend Framework 2 aufbauende Weboberfläche, die nun ein fester Bestandteil der Lösung ist. bareos-webui will die Administration der Lösung erleichtern und bietet mit einem integrierten Datei-Browser eine einfach zu bedienende Restore-Funktion. Dabei wird keine eigene Datenbank-Verbindung benutzt, sondern die Verbindung zum Bareos-Server verwendet, die wiederum auch die definierten Zugriffsprofile über ACLs berücksichtigt.

Mit dem Bareos VMware Backup-Plugin können ab sofort auch Snapshots von virtuellen Maschinen erzeugt und die virtuellen Disks im laufenden Betrieb und inkrementell gesichert werden. Neu ist ebenfalls die »secure erase«-Funktion, die das sichere Löschen von nicht mehr benötigten Daten und temporären Dateien ermöglicht. Unter Windows stehen zudem Befehle wie bscan, bwild und bregex zur Verfügung und mit dem LDAP-Plugin lassen sich ganze LDAP-Verzeichnisse sichern und ganz oder in Teilbäumen wiederherstellen.

Fotostrecke: 3 Bilder

Web-Benutzeroberfläche von Bareos
Web-Benutzeroberfläche von Bareos
Web-Benutzeroberfläche von Bareos
Zu den weiteren Neuerungen von Bareos 15.2 gehören die Möglichkeit, Gluster- und Ceph-Speicher zu sichern. Neu sind auch das Director-API zum Skripten von Administrationsaufgaben und erweiterte Director-Kommandos. Weitere Änderungen können dem Changelog der neuen Version entnommen werden.

Bareos 15.2 kann ab sofort von der Seite des Herstellers heruntergeladen werden. Die Quellen von Bareos sind frei verfügbar und unterliegen der AGPL Version 3. Fertige Pakete stehen für zahlreiche Distributionen und Betriebssysteme direkt auf der Seiet des Herstellers zum Bezug bereit. Professionellen Anwendern bietet der Hersteller zusammen mit einem Partnernetzwerk Support, Beratung und Schulungen an.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung