Login


 
Newsletter
Werbung

Di, 24. November 2015, 13:58

Unternehmen

Vinux 5.0 will die Produktivität sehbehinderter und blinder Anwender steigern

Kürzlich wurde mit Vinux 5.0 eine neue Version des Linux-Betriebssystems veröffentlicht, das sich besonders an sehbehinderte und blinde Anwender richtet.

Vinux Desktop

Vinux

Vinux Desktop

Die neue Version von Vinux, das seit rund fünf Jahren veröffentlicht wird, basiert auf Ubuntu »Trusty Tahr« 14.04.3 LTS, bringt aber zusätzlich zu Unity auch die Gnome-Shell und Mate als Bedienoberflächen mit. Ubuntu 14.04.3 LTS wird noch bis 2019 unterstützt. Vinux ist eine vollwertige Distribution für jedermann, schöpft ihren Mehrwert aber aus der Ausrichtung auf die Gruppe der Blinden und Sehbehinderten. Dabei sind nicht nur wichtige Softwarekomponenten für diese Anwenderschicht vorinstalliert und -konfiguriert, sondern auch die Unterstützergemeinschaft geht sehr feinfühlig auf die Bedürfnisse dieser Gruppe ein.

Neben der Unterstützung für Braille bringt Vinux mit Orca und Speakup auch zwei Screenreader und weitere barrierefreie Software mit. Dazu zählen unter anderem die Text-to-Speech-Programme E-Speak und Speech-Dispatcher, die auch das Vorlesen jedes Tastendrucks sowie geografische Angaben über die derzeitige Mausposition bieten. Dazu gesellt sich das weniger bekannte BrlTTY, das Braillezeilen über die serielle Schnittstelle, einen USB-Anschluss oder via Bluetooth mit dem Computer verbinden kann. Es arbeitet nur im Textmodus und erleichtert das Arbeiten auf der Konsole.

In einer Bewertung von Vinux stellt ein sehender Lehrer, der auch sehbehinderte Menschen unter seinen Studenten hat, fest, Vinux sei keineswegs perfekt, aber ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung. Vinux wird hauptsächlich von blinden und sehbehinderten Entwicklern erstellt. Die Limitierungen liegen daher eher in Bereichen wie dem noch unzureichenden Entwicklungsstand von Text-to-Speech-Software.

Abbilder von Vinux 5.0 sind mit einer Größe von 1,3 GByte für 32-Bit und 64-Bit erhältlich. Andere barrierefreie Distributionen mit Schwerpunkt auf Sehbehinderung sind etwa Knoppix Adriane, Sonar GNU/Linux oder F123.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 4 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re[2]: speak software (hansi2, Do, 26. November 2015)
Re: speak software (pluto, Di, 24. November 2015)
Re: speak software (Henning Oschwald, Di, 24. November 2015)
speak software (blubbermal, Di, 24. November 2015)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung