Login


 
Newsletter
Werbung

Fr, 27. November 2015, 11:45

Software::Spiele

19. Alphaversion von 0 A.D. erschienen

Wildfire Games hat die mittlerweile 19. Alphaversion des freien Echtzeit-Strategiespiels 0 A.D. veröffentlicht. Neu ist unter anderem die Möglichkeit, Gebäude und Belagerungsmaschinen zu erobern.

0 A.D.: Impressionen aus dem Spiel (Alpha13)

play0ad.com

0 A.D.: Impressionen aus dem Spiel (Alpha13)

»0 A.D.« ist ein der Moddingszene entsprungenes freies Projekt, das bereits seit etlichen Jahren entwickelt wird. Das ursprünglich als Modifikation für das Windows-Spiel »Age of Empires II: The Age of Kings« entstandene Spiel will durch eine ausgefeilte Grafik, eine anspruchsvolle Atmosphäre und geschichtliche Korrektheit punkten. Die Handlung von »0 A.D.« liegt dabei in den Jahren zwischen 500 v. Chr. und 500 n. Chr. und ermöglicht das Nachspielen militärischer Konflikte zwischen verschiedenen Zivilisationen und Völkern.

Die 19. Alphaversion ermöglicht das Erobern von Gebäuden und Belagerungsmaschinen. Dies ist eine andere Aktion als der direkte Angriff auf diese Objekte, der auch weiterhin möglich ist. Ein Spiel kann nun auch gewonnen werden, indem man alle gegnerischen Gebäude einnimmt oder zerstört. Ein weiterer alternativer Gewinnmodus ist die Vernichtung aller gegnerischen Einheiten.

Eine Option ermöglicht es nun, einen Zeitraum am Beginn des Spiels festzulegen, in dem kein Spieler seine Gegner angreifen kann. Ferner ist es nun möglich, Angriffe mit Verbündeten zu koordinieren, und die Welt wurde um weitere Karten erweitert.

Fotostrecke: 7 Bilder

0 A.D.: Impressionen aus dem Spiel (Alpha13)
0 A.D.: Impressionen aus dem Spiel (Alpha13)
0 A.D.: Impressionen aus dem Spiel (Alpha13)
0 A.D.: Impressionen aus dem Spiel (Alpha13)
0 A.D.: Impressionen aus dem Spiel (Alpha13)
Die Grafik soll nun noch eindrucksvollere Landschaften ermöglichen, da die mögliche Höhe des Terrains stark vergrößert wurde. Spiele können jetzt in Echtzeit noch einmal angesehen werden. Besitzt eine Einheit eine Aura, so wird diese nun markiert. Neu sind Einheiten aus Mastiff- und Wolfshunden sowie Nashörner. Die römischen Einheiten sprechen jetzt zudem Latein.

Intern wurde der Algorithmus zur Suche einer Route für eine Einheit verbessert. Außerdem wurde eine Validierung der XML-Dateien eingeführt, die das Verhalten vieler Objekte beschreiben. Unter Linux ist nun SDL 2 der Standard.

Eine ausführliche Liste aller Änderungen und bekannter Probleme liefert die Ankündigung der aktuellen Version. 0 A.D. Alpha 19 »Syllepsis« kann für Linux, Mac OS X und Windows heruntergeladen werden. Unter Linux werden zahlreiche Bibliotheken benötigt. Die Systemvoraussetzungen sind eine mindestens 1 GHz schnelle CPU, eine moderne Grafikkarte und 512 MB Speicher. Mitarbeit an der weiteren Entwicklung, die auch Erweiterungen der Grafik, der Musik und der Sprachen umfassen kann, ist immer gern gesehen.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung