Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 1. Dezember 2015, 09:15

Software::Desktop

Enlightenment 0.20 mit zahlreichen Neuerungen

Über ein Jahr nach der Freigabe der letzten Hauptversion von Enlightenment stellt das Team eine neue Version der Desktopumgebung vor. Enlightenment 0.20 bringt unter anderem eine volle Unterstützung von Wayland, neue Screen-Management-Infrastruktur und zahlreiche Anpassungen an Widgets.

Enlightenment 0.20 (Testversion)

enlightenment.org

Enlightenment 0.20 (Testversion)

Das seit 1997 von Carsten »Rasterman« Haitzler ursprünglich als Abspaltung des Fenster-Managers FVWM entwickelte Enlightenment ist schon länger kein einfacher Fensterverwalter mehr. Mit der Zeit entwickelte sich das System zu einer vollwertigen Desktop-Umgebung. Enlightenment 0.19 oder E19 ist erst vor knapp einem Jahr erschienen und brachte erstmals eine Unterstützung von Wayland mit. Das Compositing selbst wurde bereits in den Kern von E18 aufgenommen. In E19 wurde Waylands Referenz-Compositor Weston umgeschrieben und ein eigenes Compositor-API erstellt.

Mit der nun veröffentlichten Version 0.20 von Enlightenment kann die Unterstützung von Wayland als weitgehend implementiert gelten - auch wenn das Team noch immer vor einem regulären Einsatz warnt. Insgesamt listen die Entwickler noch 7 teils kritische Fehler auf, die eine stabile Nutzung erschweren. Dazu zählen unter anderem Probleme beim Drag and Drop, bei diversen Animationen und beim Handling des Desktops.

Abgesehen von Wayland hat E20 auch diverse andere Neuerungen noch zu bieten. Dazu zählt unter anderem eine neue Screen-Management-Infrastruktur. Das Audio-Gadget wurde überarbeitet und dem Desktop eine neue Mixer-Infrastruktur spendiert. Zudem wurden zahlreiche interne Widgets durch Elementary ersetzt. Weitere Neuerungen umfassen die Anbindung eines Geolocation-Moduls und bessere Unterstützung für FreeBSD.

Eine Liste aller Neuerungen kann dem Changelog der neuen Version entnommen werden. Enlightenment 0.20 kann ab sofort von der Seite des Projektes im Quellcode heruntergeladen werden.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 0 || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung