Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 1. Dezember 2015, 11:49

Software::Entwicklung

LLVM entwickelt eigenen ELF-Linker

Wie das LLVM-Projekt bekannt gab, steht mit »lld« ein alternativer Linker bereit, der sich vor allem durch seine gesteigerte Geschwindigkeit auszeichnet. Fertig ist die Entwicklung allerdings noch nicht.

llvm.org

LLVM (Low Level Virtual Machine) definiert einen virtuellen Befehlssatz, der an RISC-Maschinen angelehnt ist, aber reichhaltige Typinformation und Datenfluss-Information zur Verfügung stellt. Dies ermöglicht zum einen ausgefeilte Transformationen des Objektcodes, andererseits kann die Information an das ausführbare Programm angehängt werden. Dies erlaubt weitere Transformationen während des Linkens, zur Laufzeit und an der ausführbaren Datei selbst, während das Programm nicht läuft.

Der eigentliche Link-Vorgang war laut Aussage des Teams allerdings noch nicht optimal gelöst. So benötigten sowohl GNU ld wie auch GNU Gold, die bisher den Linkvorgang durchführten, eine nicht unerhebliche Zeit zum Linken, was bei komplexen Projekten schon einmal mehrere Minuten dauern konnte. Der von LLVM vorgestellte neue Linker soll diese Aufgabe erheblich schneller erledigen. Erstellte Dateien sollen dabei eine ähnliche Größe, wie die von ld oder Gold haben, so die Entwickler.

Der neue, aus knapp 7000 Zeilen Code bestehende »lld« ist optionskompatibel mit GNU ld und kann ohne Anpassungen den Platz des alten Linkers einnehmen. Wie die Entwickler allerdings betonen, bedeute das nicht, dass er auch alle Funktionen des alten Systems unterstützt. So seien manche Funktionen nicht mehr relevant in modernen Systemen; andere wiederum können effizienter implementiert werden.

»lld« kann ab sofort von der Seite des Projektes heruntergeladen werden. Vor einem produktiven Einsatz warnen die Entwickler aber noch. Denn fertig ist der Linker noch nicht. So sind etliche Funktionen noch nicht implementiert. Auch die Unterstützung jenseits der x86_64-Archtektur erfordert noch eine Anpassung.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 6 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung