Login


 
Newsletter
Werbung

Mi, 2. Dezember 2015, 08:51

Software::Distributionen::Fedora

Unterstützung für Fedora 21 eingestellt

Wie das Fedora-Projekt bekannt gab, ist der offizielle Support für Fedora 21 planmäßig zu Ende gegangen. Anwender, die noch die alte Version einsetzen, sind nun angehalten, ihre Systeme sofort auf eine aktuelle Version zu aktualisieren, wollen sie weiterhin Aktualisierungen und Verbesserungen erhalten.

fedoraproject.org

Benutzer der vor knapp einem Jahr freigegebenen Version 21 der Fedora-Distribution sollten spätestens jetzt über eine Migration ihrer Systeme auf eine neuere Version nachdenken. Nach dem Erscheinen von Fedora 23 Anfang des vergangenen Monats ist nun die Zeitspanne der Unterstützung für Fedora 21 abgelaufen. In einer Mitteilung auf der Fedora-Mailingliste erinnerte Kevin Fenzi deshalb bereits vor einem Monat daran, dass Anwender ihre Systeme einer Aktualisierung unterziehen sollen.

Seit gestern werden deshalb keine offiziellen Updates mehr für die alte Version herausgegeben - auch nicht für Sicherheitslücken und gravierende Probleme. Fedora 21 hat damit den Status einer toten Distribution erreicht und sollte nicht mehr verwendet werden. Alle noch verbliebenen Benutzer werden aufgefordert, entweder auf die aktuelle Version 23, die Vorgängerversion 22 oder auf eine Unternehmensdistribution umzustellen.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 0 || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung