Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Fr, 4. Dezember 2015, 12:57

Software::Distributionen::Debian

Debian empfohlene Distribution im »Azure Marketplace«

Microsoft hat Debian zur Liste der von seiner Cloud-Plattform Azure unterstützten Distributionen hinzugefügt. Zudem listet der Hersteller das freie Produkt als empfohlene Distribution im »Azure Marketplace« auf.

Software in the Public Interest (SPI)

Die freie Linuxdistribution Debian steht ab sofort als direkt unterstützte Distribution im Azure Marketplace zur Verfügung. Das gab Stephen Zarkos im Blog des Unternehmens bekannt. Zur Auswahl stehen Abbilder von Debian 7 (»Wheezy«) und Debian 8 (»Jessie«). Erstellt wurden die Abbilder von dem Open-Source-Dienstleister »credativ«. Credativ selbst pflegt enge Beziehungen zu dem freien Projekt und unterstützt die Distribution bereits seit geraumer Zeit, indem beispielsweise Berater und Mitarbeiter des Unternehmens direkt bei Debian involviert sind. So wird das Unternehmen auch die Pflege der ISO-Images übernehmen, sodass sie auch auf den neusten Stand gehalten werden.

Microsoft selbst sieht in der Unterstützung von Debian einen weiteren Schritt Richtung der Gemeinschaft. Bisher hat Microsoft lediglich Distributionen angeboten, hinter denen auch Unternehmen standen. Mit Debian zieht nun eine »aufregende« Distribution in den Marketplace ein. Laut Michael Kelley, leitender Programm-Manager in Microsofts Open Source Technology Center, verstärkt der Hersteller dadurch unter anderem starke Bindung zum Open-Source-Ökosystem.

Mit dem Einzug von Debian in den Marketplace wurde der Distribution auch der Status eines empfohlenen Produkts verliehen. Microsoft und credativ wollen demnach auch künftig die aktuelle Version von Debian als Marketplace-Image anbieten.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung