Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 9. Dezember 2015, 12:40

Software::Büro

SoftMaker Office 2016 für Linux freigegeben

Drei Wochen nach dem Start des öffentlichen Betatests liefert SoftMaker das gleichnamige Office-Paket auch für Linux aus. Die neue Version bietet mehr als 400 neue Funktionen, gesteigerte Geschwindigkeit und diverse Korrekturen.

SoftMaker Office 2016

softmaker.com

SoftMaker Office 2016

Der öffentliche Betatest mit rund zehntausend Anwendern ist beendet. Ab heute wird das neue SoftMaker Office 2016 für Linux ausgeliefert. Das gab das gleichnamige Nürnberger Unternehmen bekannt. Die neue Version bietet mehr als 400 neue Funktionen und dank optimierter Software-Architektur, OpenGL-Beschleunigung für die Bildschirmdarstellung und Einsatz mehrerer CPU-Kerne auch nochmals gesteigerte Geschwindigkeit. Durch den integrierten Duden Korrektor in der Professional-Version eignet sich SoftMaker Office zudem auch für alle Anwender, die auf orthografisch und grammatikalisch korrekte Schriftstücke Wert legen.

Die neue Programmgeneration verbessert weiter die Kompatibilität zu Microsoft-Office-Produkten, etwa durch Unterstützung der Schriftfarbe »Automatisch«, die Darstellung von SmartArt-Objekten und die Integration einer Word-kompatiblen Texthervorhebungsfunktion in Textmarker. Sowohl die alten Dateiformate von Word, Excel und PowerPoint als auch die aktuellsten von Microsoft Office 2013 und 2016 können geöffnet und gespeichert werden.

Doch auch funktionell legt SoftMaker Office 2016 für Linux die Messlatte höher. Unter den neuen Features ist beispielsweise der erweiterte PDF-Export: Unterstützt werden nun auch PDF-Tags und der Export von Lesezeichen und verfolgten Änderungen. Neu ist auch der direkte Export von Dokumenten in das E-Book-Format EPUB. Die Grafikfunktionen von SoftMaker Office wurden ebenso verbessert. So können Grafiken nun direkt im Dokument zugeschnitten und mit Fotorahmen versehen werden. Die neue Version er Office-Suite unterstützt zudem 4K-Monitore.

Fotostrecke: 7 Bilder

SoftMaker Office 2016: TextMaker
SoftMaker Office 2016: TextMaker mit dem Duden Korrektor
SoftMaker Office 2016: Umfangreiche Grafikfunktionen in TextMaker
SoftMaker Office 2016: PlanMaker 2016
SoftMaker Office 2016: Diagrammoptionen in PlanMaker
Die Lösung ist in einer Standard- und einer Professional-Version erhältlich. Beide Produktvarianten enthalten die Textverarbeitung TextMaker, die Tabellenkalkulation PlanMaker und das Präsentationsprogramm Presentations. Darüber hinaus werden mehrere von SoftMaker entwickelte Erweiterungen für Thunderbird mitgeliefert. Diese sollen sowohl die Benutzeroberfläche als auch den Funktionsumfang von Thunderbird verbessern.

SoftMaker Office Standard 2016 kostet 69,95 Euro. SoftMaker Office Professional 2016 ist für 99,95 Euro zu haben. Bestandskunden erhalten die neue Version zum reduzierten Upgradepreis. Für Firmen und Organisationen bietet SoftMaker Großkundenkonditionen. Jedes Paket lässt sich auf bis zu drei Systemen installieren.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung