Login


 
Newsletter
Werbung

Fr, 11. Dezember 2015, 12:38

Gesellschaft::Politik/Recht

Niederlande setzen sich für die Stärkung von Verschlüsselung ein

Im Gegensatz zu Bestrebungen in den USA und andernorts, Verschlüsselung in der IT auszuhebeln, stärken die Niederlande diese Technik.

EU

Wie Joinup berichtet, hat das niederländische Parlament 500.000 Euro bewilligt, um freie Verschlüsselungssoftware weiter zu entwickeln und zu verbessern. Damit will man Projekte wie OpenSSL, LibreSSL oder PolarSSL stärken. Die Initiative geht auf eine Vorlage von Kees Verhoeven, Mitglied des Parlaments und Vertreter der sozialliberalen Partei D66, zurück. Verhoeven möchte die oftmals kleinen Teams von Projekten unterstützen, die an freien Sicherheitsmethoden und Verschlüsselungswerkzeugen arbeiten.

Diese Werkzeuge finden vielfache Anwendung in Softwareprodukten und sind entscheidend für die Sicherheit von Diensten des Bankwesens und der Wirtschaft allgemein, sagt Marijn van Vliet, ein Mitarbeiter Verhoevens, und fährt fort: »Derzeit versuchen mächtige Kreise die Sicherheit und Verschlüsselung im Internet zu schwächen. Wir sollten, anstatt diese Techniken zu schwächen, diese weiter stärken, um Freiheit und Privatsphäre zu schützen.«

Verhoevens Interesse an Verschlüsselung stammt aus seiner Beschäftigung mit der Netzneutralität. Dank seiner Bemühungen ist diese seit 2011 in den Niederlanden gesetzlich verankert. Die neue Initiative soll dem Wirtschaftsministerium unterstehen und mit Sicherheits- und Verschlüsselungsexperten zusammenarbeiten. »Wir hoffen damit, künftigen von Geheimdiensten initiierten Gesetzen entgegenzuwirken«, wie van Vliet anmerkt. »Vielleicht bringt uns das sogar einen Wettbewerbsvorteil.« Einen konkreten Plan will das Ministerium noch vor dem nächsten Sommer vorlegen.

Bereits 2001 hatte die niederländische Regierung die Härtung von OpenVPN, einer Software für virtuelle private Netzwerke, finanziert. Daraus resultierte auch OpenVPN-NL, eine zertifizierte Version, die es der öffentlichen Hand ermöglicht, vertrauliche Informationen sicher auszutauschen.

Die Linux Foundation zielt, etwas breiter aufgestellt, mit der Core Infrastructure Initiative in die gleiche Richtung und unterstützt unterfinanzierte Projekte, deren Software zu den Stützpfeilern des Internet gehören. Zudem unterstützt die Linux Foundation auch das Project Let's Encrypt.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 12 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re[7]: Steueroase (Na Klar, Mo, 14. Dezember 2015)
Verschlüsseln ist nicht verbergen, sondern eine private Angelegenheit! (Mueller, Mo, 14. Dezember 2015)
Re[6]: Steueroase (Nösel, Mo, 14. Dezember 2015)
Re[5]: Steueroase (Na Klar, So, 13. Dezember 2015)
Re[5]: Steueroase (Na Klar, So, 13. Dezember 2015)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung