Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 15. Dezember 2015, 08:02

Software::Entwicklung

Githubs »Atom«-Editor wird schneller

Die Entwickler des freien Editors »Atom« haben eine neue Version der Anwendung veröffentlicht. Atom 1.3 steigert die Startgeschwindigkeit um 20 bis 30 Prozent und bringt sonst auch zahlreiche Neuerungen, die vor allem die Geschwindigkeit erhöhen.

Atom 1.3.0: Startseite

Mirko Lindner

Atom 1.3.0: Startseite

Atom ist ein offener Texteditor auf Basis von Electron. Die Anwendung setzt auf Googles Chromium und Node.js auf und soll laut Aussagen der Entwickler die besten Eigenschaften anderer Texteditoren miteinander kombinieren. Die eigentliche Funktionalität ist in kleinere Pakete unterteilt, die separat installiert werden können und Atom um neue Funktionen ergänzen. Anwender, die neue Funktionen wünschen, können so den Editor um eigene Erweiterungen ergänzen oder an die eigenen Bedürfnisse anpassen. Als Sprachen werden CoffeeScript, C und C++ unterstützt. GitHub, Initiator des Editors, erklärt den Einsatz von Webtechnologien mit dem Fakt, dass es im Moment keine flexiblere Plattform als das Web gebe.

Mit der Freigabe der Version 1.3 wurde der Start der Anwendung erheblich verbessert. GitHub selbst spricht von einer Verringerung der Startzeiten, je nach installierten Erweiterungen, von 20 bis 30 Prozent. Dazu verwendet Atom unter anderem eine angepasste Version der VM und setzt stärker auf Caching. Zudem wurde die Behandlung von Markern verbessert, was sich unter anderem auf der Geschwindigkeit der Suchfunktion niederschlägt. Dem entsprechend sollte nicht nur die Suche in Dateien, sondern auch die automatische Vervollständigung erheblich schneller funktionieren. Anstelle des B+-Tree-Index kommt nun eine neue, auf treap aufsetzende Datenstruktur zum Einsatz.

Fotostrecke: 3 Bilder

Atom 1.3.0: Startseite
Atom 1.3.0: Seite mit Erweiterungen
Atom 1.3.0: Texteditierfunktionen (hier Perl)
Weitere Neuerungen von Atom 1.3 umfassen die Einführung des Portable-Modes unter Linux und Windows – eine Funktion, die bereits seit geraumer Zeit von vielen Nutzern gewünscht wurde und für die sich Mac-Anwender noch ein wenig gedulden müssen. Ist zudem Auto-Indent aktiviert, bewirkt die Navigation mittels Pfeiltasten eine automatische Einrückung. Zudem werden mehrere markierte Buffer automatisch verschoben.

Eine Liste aller Neuerungen der Version 1.3 kann der Ankündigung und dem Changelog entnommen werden. Atom 1.3.0 kann ab sofort von der Seite des Projektes heruntergeladen werden.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung