Login


 
Newsletter
Werbung

Di, 12. Januar 2016, 12:34

Software::Multimedia

Musikproduktions-Suite Ardour erreicht Version 4.6

Die Musikproduktions-Suite Ardour ist in Version 4.6 erschienen. Sie enthält gegenüber der vorangegangenen Version 4.4 zahlreiche Verbesserungen wie die Plugin-Seitenleiste für das Mixer-Fenster und Duplizieren einer Spur oder eines Busses.

Oberfläche von Ardour 4

Paul Davis

Oberfläche von Ardour 4

Ardour ist eine professionelle mehrspurige Digital Audio Workstation (DAW) für Linux, die unter der GPLv2 steht. Aktualisierungen des Programms erscheinen im Abstand von wenigen Monaten. Nachdem die Version 4.5 ausgelassen wurde, steht jetzt Ardour 4.6 mit einigen bedeutenden neuen Funktionen bereit.

Ardour 4.6 bringt den Anwendern eine umfassende Unterstützung der Steuerungsoberfläche des Presonus FaderPort. Eine neue Funktion ermöglicht das Duplizieren einer Spur oder eines Busses. Eine weitere größere Neuerung ist die Plugin-Seitenleiste für das Mixer-Fenster. Mit dieser können Plugins direkt auf eine Spur oder einen Bus gezogen werden. Voreinstellungen für diese Plugins können gespeichert und verwaltet werden. Außerdem kann die Reihenfolge der Plugins in der Liste festgelegt werden. Darüber hinaus gab es zahlreiche weitere Verbesserungen, besonders bei der Automatisierung, die man in der Ankündigung von Ardour 4.6 nachlesen kann.

Zur Finanzierung der Entwicklung setzt Ardour auf Spenden, Sponsoren (Waves Audio und Harrison) und auf den Verkauf von komfortablen Installationspaketen nach einem Modell, bei dem man so viel zahlt, wie man will. Der Quellcode von Ardour ist sowohl als Tar-Archiv als auch in der Versionsverwaltung des Projekts verfügbar.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung