Login


 
Newsletter
Werbung

Fr, 22. Januar 2016, 11:38

Unternehmen::Übernahmen

Docker kauft Unikernel Systems

Der Containerspezialist Docker hat das britische Start-up Unikernel Systems gekauft, das mit neuen Ideen rund um Cloud-Computing auf sich aufmerksam machte.

Container, Virtualisierung und Unikernel

Unikernel Systems

Container, Virtualisierung und Unikernel

Unikernel Systems ist erst letztes Jahr als Start-up angetreten um das im Open-Source-Bereich nicht neue Prinzip der Unikernel im Rahmen von Cloud und Container kommerziell auszuloten und die Community um Unikernel zu fördern. Ein Unikernel stellt ein auf ein nötiges Minimum an Bibliotheken reduziertes Betriebssystem dar, um eine bestimmte Applikation mit allen Funktionen lauffähig zu machen.

Bei Docker-Containern dient dagegen als Grundlage ein zwar reduziertes, aber umfassenderes Betriebssystem. Der reduzierte Ansatz der Unikernel kommt auch der Sicherheit zugute, da sich mit abnehmender Komponentenzahl auch der Angriffsvektor verkleinert. Zudem können Unikernel bis herunter auf die Ebene des Hypervisors isoliert werden, während bei herkömmlichen Containern die Isolation als unterste Ebene nur den Kernel umfasst. Damit kann Docker, anstatt Container mit Applikationen auf ein Betriebssystem draufzusetzen, das Betriebssystem mit der Applikation verbinden und zusammen containerisieren. Damit sollen laut Docker Gründer und CEO Solomon Hykes voll funktionsfähige Web-Applikationen mit nur 200 KBytes realisierbar sein.

Docker sieht somit Unikernel Systems als gute Ergänzung und Erweiterung seiner Container-Technologie und will die Neuerwerbung in die eigene Docker-Toolchain integrieren, dabei aber den 13 Entwicklern, die zum Teil aus dem Bereich der Xen-Virtualisierung kommen, genug Raum lassen, mit der wachsenden Gemeinschaft um die Unikernel-Technologie zu interagieren. Über die Kaufsumme wurde Stillschweigen vereinbart. Damit ist Unikernel Systems eine weitere Neuerwerbung für Docker, die 2015 bereits SocketPlane, Kitematic und Tutum erworben hatte, um das Management für Container auszuweiten. Unikernel Systems CEO Anil Madhavapeddy erklärt in einem kurzen Video die Idee hinter Unikernel.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 0 || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung