Login


 
Newsletter
Werbung

Di, 9. Februar 2016, 12:59

Software::Web

Piwik veröffentlicht Version 2.16 mit Langzeitunterstützung

Die Webanalyse-Anwendung Piwik 2.16 erhält Unterstützung ein Jahr über die Veröffentlichung von Piwik 3.0 hinaus, das in der zweiten Jahreshälfte 2016 erwartet wird.

Die Start- und Übersichtsseite von Piwik

Sujeevan Vijayakumaran

Die Start- und Übersichtsseite von Piwik

Damit veröffentlicht Piwik erstmals eine Version mit Langzeitunterstützung. Diese Versionen erhalten künftig Aktualisierungen für kritische Fehler und Sicherheitslücken, aber keine neuen Funktionen. Während des Entwicklungszeitraums des Open-Source-Webanalyse-Werkzeugs wurden insgesamt 263 Tickets geschlossen. Zudem wurde eine intern entdeckte Sicherheitslücke geschlossen, die als kritisch eingestuft ist. Es handelt sich um eine Cross-Site-Scripting-Lücke (XSS).

Weiterhin bringt die aktuelle Version sowohl neue Funktionen als auch zwei neue APIs. Neu ist das Plugin »Custom Dimensions«, mit dem sich Besuchern oder Aktionen vordefinierte Daten zuweisen lassen, wie im Piwik-Blog näher erläutert. Die Auswertung der definierten Custom Dimensions lässt dann im Report erkennen, wie viele Seitenansichten oder Visits es für die spezielle Definition gab. Insgesamt bietet der Piwick Marketplace mittlerweile 57 Plugins an. Diese können direkt über das Dashboard installiert werden. Zudem sind dort fünf Themes zur Auswahl gelistet.

Der Administrator kann mit Piwik 2.16 nun in der Echtzeitkarte der derzeit anwesenden Besucher der Webseite in ein bestimmtes Land hineinzoomen. Alle Konfigurationswerte sind nun übersichtlich unter AdministrationDiagnose einsehbar. Der Administrator kann mit Piwik 2.16 auch Segmente anderer Anwender einsehen und editieren.

Piwik ist ein Web-Analysewerkzeug, das als freier Ersatz für Google Analytics eingesetzt werden kann. Es bietet Statistiken über Seitenabrufe, Unique Visits, Besucheranalysen hinsichtlich Herkunft und eingesetztem Betriebssystem und Browser, Ereignisverfolgung und vieles mehr.

Piwik 2.16 kann von der Projektseite heruntergeladen werden. Bestandsnutzer können das Update aus dem Dashboard der Anwendung anstoßen. Die Entwickler raten wegen der geschlossenen XSS-Lücke dringend zur zeitnahen Aktualisierung. Die Änderungen sind im Changelog einsehbar, spezielle Änderungen für Entwickler sind gesondert einsehbar.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 0 || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung