Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 23. Februar 2016, 13:35

Gemeinschaft::Organisationen

FSF vermeldet erfolgreiche Spendenkampagne

Die Free Software Foundation hat ihre Winter-Spendenkampagne mit 542.000 US-Dollar und fast 500 neuen Mitgliedern abgeschlossen.

FSF

Freie Software ist eine Frage der Freiheit, nicht des Preises, lautet eine der Maximen der Free Software Foundation (FSF). Getreu dieser Maxime unterstützt die gemeinnützige Stiftung freie Software-Projekte und führt zahlreiche Kampagnen durch. Finanziert wird sie hauptsächlich durch Spenden, weshalb es auch diesen Winter wieder einen Spendenaufruf gab. Das Ziel waren 450.000 US-Dollar und 400 neue Mitglieder.

Nachdem diese Spendenkampagne abgeschlossen ist, zieht die FSF nun Bilanz. 542.000 US-Dollar konnte die FSF einnehmen und damit ihr Ziel mehr als erreichen. Die knapp 4.000 Mitglieder trugen mit ihren Beiträgen zum Zustandekommen der Summe bei. Dazu kamen mehr als 2.100 Einzelspenden von durchschnittlich fast 100 US-Dollar. Mit 495 neuen Mitgliedern wurde das Ziel deutlich übertroffen.

Mit dem Geld will die FSF ihre Kampagnen und ihre Beratung zu freien Software-Themen fortsetzen. In Kürze soll die Liste der freien Projekt mit hoher Priorität aktualisiert werden. Weitere Hardware wird die Zertifikation erhalten, die Freiheit der Benutzer zu respektieren, der Kampf gegen digitale Rechteverwaltung (DRM) wird fortgesetzt und die Projektinfrastruktur von FSF und GNU wird verbessert.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 7 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re[5]: Geld in eigene Taschen. (der kritiker, Mi, 24. Februar 2016)
Re[4]: Geld in eigene Taschen. (tomkater68, Mi, 24. Februar 2016)
Re[4]: Geld in eigene Taschen. (Karl1337b, Di, 23. Februar 2016)
Re[3]: Geld in eigene Taschen. (Karl1337a, Di, 23. Februar 2016)
Re[2]: Geld in eigene Taschen. (tuxracer_ftw, Di, 23. Februar 2016)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung