Login


 
Newsletter
Werbung

Fr, 4. März 2016, 09:57

Software::Desktop::KDE

KDE will bessere Zusammenarbeit mit Distributionen

Die Entwickler des freien KDE-Projekets wollen künftig besser mit Distributionen zusammenarbeiten und besser miteinander kommunizieren. Dazu wurde eine zentrale Mailingliste eingerichtet, die sich an Distributionsmitarbeiter, aber auch an Anwender richtet.

kde.org

Wie Valorie Zimmerman auf der Seite des KDE-Projektes schreibt, seien die Distributoren und die Entwickler hinter den Distributionen für die Umsetzung von KDEs Visionen entscheidend. Eine reibungslose und vor allem fruchtbare Zusammenarbeit zwischen den verschiedenen Teams sei demnach unerlässlich. Um das Ziel zu erreichen, hat das KDE-Projekt deshalb eine neue Mailingliste eingerichtet, die eine bessere Zusammenarbeit zwischen KDE und den Distributoren ermöglichen soll. Dabei soll es auch keine Rolle spielen, auf welcher Plattform KDE-Anwendungen eingesetzt werden. Neben Linux werden auch unter anderem Windows, Mac, BSD und Android unterstützt.

Laut eigenen Aussagen sind sich die KDE-Entwickler dessen durchaus bewusst, dass eine engere Zusammenarbeit zwischen den Teams die Resultate verbessern kann. So sollen die KDE-Entwickler mittels des neuen Kanals besser in der Lage sein, den Distributionen ihre Wünsche mitzuteilen, während die Distributoren den Entwicklern wiederum ihre Bedürfnisse besser vermitteln können. Doch nicht nur Distributoren sind eingeladen, sich der Liste anzuschließen – auch interessierte Nutzer können sich anmelden.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 14 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Die Distros.. (Shalok Shalom, So, 27. März 2016)
Re[4]: Geschwätz (Janko Weber, Mo, 7. März 2016)
Re: KDE und Distributionen (Janko Weber, Mo, 7. März 2016)
Re[3]: Geschwätz (mgraesslin, Sa, 5. März 2016)
Re[2]: Geschwätz (Nievalerie, Sa, 5. März 2016)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung