Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 9. März 2016, 09:23

Software::Security

Let's Encrypt stellt eine Million Zertifikate aus

Das Projekt Let's Encrypt hat seit dem Beginn der offenen Betaphase vor knapp über drei Monaten eine Million Zertifikate ausgestellt.

Internet Security Research Group

Der Meilenstein von einer Million Zertifikaten wurde von der bei der Internet Security Research Group (ISRG) angesiedelten Let's Encrypt Free Certificate Authority (CA) jetzt bekannt gegeben. Da ein Zertifikat mehr als einen Domainnamen abdecken kann, wurden rund 2,4 Millionen Domains mit HTTPS sicherer gemacht. Laut dem Blogeintrag waren über 90 Prozent dieser Domainnamen vorher nicht über HTTPS erreichbar.

Das Projekt Let's Encrypt, das vor 16 Monaten mit der Unterstützung von Mozilla, der Electronic Frontier Foundation (EFF), Cisco, Akamai, IdenTrust und Forschern an der Universität von Michigan gegründet wurde, hat sich zum Ziel gesetzt, eine Zertifizierungsstelle zu schaffen, die kostenlos, schnell und unkompliziert SSL-Zertifikate ausstellt und damit die Nutzung von HTTPS zum Standard im Internet zu machen.

Das unter dem Schirm der Linux Foundation agierende Projekt stellt derzeit pro Woche rund 100.000 Zertifikate aus, was sich über einen Zähler mitverfolgen lässt. Jim Zemlin, Geschäftsführer der Linux Foundation, war gestern einer der ersten Gratulanten und betonte, die Akzeptanz der neuen CA und die Zahl der ausgestellten Zertifikate sei besser als erwartet. Das sei auch Hostern wie OVH, Wordpress.com, Gandi, Dreamhost und Digital Ocean zu verdanken, die bei ihren Kunden zur Verbreitung beigetragen haben.

Wann die offene Betaphase zu Ende geht und Let's Encrypt den Regelbetrieb aufnimmt, wurde nicht bekannt gegeben. Die einzige gewichtige Änderung für Webmaster zu Beginn des Regelbetriebs soll die Umstellung auf die automatisierte Erneuerung der Zertifikate sein. Dieser Vorgang muss derzeit noch händisch oder per Cron-Job durchgeführt werden. Die Zertifikate von Let's Encrypt haben eine Laufzeit von drei Monaten. Mit der Automatisierung könnte die Laufzeit weiter auf einen Monat abgesenkt werden.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung