Login


 
Newsletter
Werbung

Mi, 9. März 2016, 10:10

Software::Entwicklung

iJUG: Sorge um JavaFX

Für den iJUG mehren sich die Anzeichen, dass JavaFX keine große Zukunft mehr bei Oracle hat. So wurde die Unterstützung für die Version 8u33 von JavaFX auf der ARM Embedded Platform eingestellt. Zudem hat Oracle den offiziellen Download des JavaFX Scene Builders beendet. Auch über die Roadmap von JavaFX ist nichts bekannt.

Oracle

In einem offenen Brief beschwert sich der Interessenverbund der Java User Groups, IJUG, über die zunehmende Perspektivlosigkeit von JavaFX. Die Webseite mit der Roadmap von JavaFX sei demnach seit Monaten nicht mehr erreichbar. »Das gibt Anlass zur Sorge im iJUG, dass JavaFX auf Dauer nicht mehr unterstützt wird«, so das iJUG. Viele Java-Entwickler sind deshalb verunsichert, ob sie bei ihren Projekten weiterhin auf JavaFX setzen sollen. Zudem bedauert die Gemeinschaft die Einstellung der JavaFX-Unterstützung auf der ARM Embedded Platform. Auf Nachfrage nach dem Grund für diese Maßnahme teilte Oracle dem Verbund mit, dass es inzwischen zu viele unterschiedliche Geräte gibt, die nicht alle unterstützt werden können.

Doch auch der JavaFX Scene Builder, ein visuelles Layout-Programm für JavaFX-Anwendungen, wird von Oracle nicht mehr zum Download angeboten. Als Alternative steht zwar von Gluon eine entsprechende Version bereit. Doch für viele Entwickler stellte gerade der Scene Builder eine Möglichkeit da, die Wartbarkeit ihrer Oberfläche zu gewährleisten. »Der Scene Builder ist zwar nur ein Tool im Umfeld von JavaFX, doch es ist ärgerlich, dass es nicht mehr von Oracle weiterentwickelt wird«, so IJUG. »In den vergangenen Jahren hat Oracle eindeutig kommuniziert, dass man im Embedded-Umfeld mit Java punkten möchte«, sagt Tobias Frech, Vorstand des iJUG. »Jetzt stellt sich natürlich die Frage, ob die Abkündigung von JavaFX auf der ARM Embedded Platform das Resultat anderer strategischer Änderungen bei Oracle bezüglich Java ist.«

In einer Antwort bekräftigte Oracle weiterhin das Engagement bei JavaFX. Die Java-Gemeinschaft beschäftigt sich unter anderem im Rahmen der JavaLand 2016 in einem Workshop mit diesem Thema.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 5 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung