Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 15. März 2016, 14:18

Software::Entwicklung

Limbas 2.10 freigegeben

Die Limbas GmbH hat Version 2.10 des gleichnamigen freien Frameworks für Datenbankanwendungen veröffentlicht. Die neue Version weist zahlreiche Verbesserungen auf, insbesondere einen neuen Diagrammeditor.

Das Standardformular der Detailansicht von Limbas

Limbas GmbH

Das Standardformular der Detailansicht von Limbas

Mit dem quelloffenen Framework Limbas lassen sich Datenbankanwendungen über einen Browser per Drag & Drop ohne Programmierkenntnisse erstellen. Über Schnittstellen werden dabei Daten aus bestehenden IT-Systemen in die Limbas-Anwendung integriert und für Portal Services und Webportale zur Verfügung gestellt. Als Datenbank-Frontend zu unter anderem PostgreSQL, MaxDB, MS SQL und Ingres ist es insbesondere dazu geeignet, vorhandene Datenbankapplikationen abzulösen. Es liefert einen hohen Anteil an Basisfunktionalitäten wie u.a. Tabellen, Formulare und Berichte. Der Fokus von Limbas sind Unternehmenslösungen und Fachverfahren.

In der neuen Version 2.10 bringt Limbas den Anwendern eine Reihe von Erweiterungen. So wurde ein neuer Diagrammeditor zum Definieren von Diagrammen hinzugefügt. Der Editor ermöglicht die Auswahl zwischen Torten-, Balken- und Liniendiagrammen.

Der Berichteditor erhielt ein integriertes Raster für Drag & Drop, und die Zellenbreiten lassen sich manuell anpassen. Auch im Formulareditor kann man die Größe jetzt anpassen. Relationen lassen sich im Tabelleneditor nachträglich ändern.

Neu ist auch ein LDAP/POP-Mailsystem, das Daten aus der Datenbank beziehen kann, Kopieren und Ersetzen in Tabellen und Vererben von Regeln für Gruppenberechtigungen. Zur Unterstützung von EXIF-Tags wurde ExifTool in Limbas integriert, wo es pdftk ersetzt.

Weitere Einzelheiten zu den Änderungen in Limbas 2.10 enthält die Ankündigung selbst. Der Download des unter der GPL stehenden Frameworks ist ab sofort von Sourceforge möglich. Zum Testen werden nach Anmeldung einige kostenlose Testserver zur Verfügung gestellt.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung