Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Do, 24. März 2016, 08:08

Software::Spiele

Payday 2 für Linux veröffentlicht

Der Co-Op-Shooter »Payday 2« wurde offiziell für Linux veröffentlicht. »Payday 2« ist ein mit diversen Preisen ausgezeichneter Nachfolger von »Payday: The Heist«. Ziel des Spiels ist es, Überfallmissionen im Co-Op-Modus zu planen und auszuführen.

Spielszene aus "Payday 2"

steampowered.com

Spielszene aus "Payday 2"

Bei »Payday 2« handelt es sich um einen 2013 veröffentlichten Nachfolger von »Payday: The Heist«, einem Mehrspieler-Ego-Shooter von Overkill Software. Wie der Name des Erstlingswerks bereits vermuten lässt, ist Ziel des Spiels die Planung und Durchführung von Überfällen (engl. Heists). So besteht auch »Payday 2« aus diversen Missionen, die nicht durch eine Handlung miteinander verbunden sind, sondern meistens separat für sich stehen. Die Hauptaufgabe des Spiels ist die erfolgreiche Durchführung eines solchen Überfalls, was unter anderem auch das Entkommen beinhaltet.

Wie schon beim Vorgänger ist auch Payday 2 als Koop-Shooter konzipiert, in dem bis zu vier menschliche Mitspieler miteinander einen Raubüberfall starten. Im Einzelspielermodus stehen dem Spieler Bots zur Seite, die ihn bei seinen Aufgaben unterstützen. Neben der Möglichkeit, gewaltsam eine Mission zu absolvieren, können die meisten Aufgaben auch durch Schleichen gelöst werden.

Fotostrecke: 13 Bilder

Spielszene aus "Payday 2"
Spielszene aus "Payday 2"
Spielszene aus "Payday 2"
Spielszene aus "Payday 2"
Spielszene aus "Payday 2"
Wie der Hersteller nun bekannt gab, steht »Payday 2« ab sofort auch Spielern unter Linux zum Bezug bereit. Wie üblich können Besitzer einer Windows-Version das Spiel ohne weitere Kosten auch für Steam OS bzw. Linux herunterladen. Anwender, die das Spiel noch nicht besitzen und es lieber ausgiebig testen wollen, können »Payday 2« im Zuge der Steam OS-Freigabe noch bis zum Ende des Monats kostenlos spielen bzw. vergünstigt beziehen. Die Systemvoraussetzungen sind mindestens eine 2 GHz Dual Core CPU, 2 GB RAM und eine moderne 3D-Grafikkarte. Empfohlen werden dagegen eine Quad-Core-CPU, 3 GB RAM und 13 GB Festplattenspeicher.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung