Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 29. März 2016, 09:39

Pro-Linux

In eigener Sache: Neue, stark verbesserte Suchfunktion

Pro-Linux läuft nun mit der erneuerten Version 1.5 des Content Management Systems NB3. Die wichtigste sichtbare Änderung ist die neue, auf der Sphinx-Engine beruhende Suchfunktion, die viel mehr Möglichkeiten bietet und deutlich schneller ist.

Mirko Lindner

NB3 ist die seit elf Jahren entwickelte eigene Content Management-Software, die Pro-Linux antreibt. Formal steht die Software unter der GPLv3, ist bis jetzt aber noch nicht veröffentlicht. Nun haben wir die längst fällige Aktualisierung auf die neueste Version vorgenommen.

Die neue Version 1.5 verbessert vor allem die Suchfunktion enorm. Grundlage der Funktionalität ist die freie Sphinx-Engine, die viele Möglichkeiten bietet, relevante Treffer bei der Suche zu erhalten. Dazu können Suchbegriffe mit den grundlegenden Operatoren &, | und - (oder !, für Negation) verknüpft werden, darüber hinaus ist eine Gruppierung möglich. Einige Beispiele für die online gut dokumentierte Funktionalität:

  • Suche nach News, in denen »LinuxTag« und »Stuttgart« vorkommen: LinuxTag & Stuttgart oder LinuxTag Stuttgart (das »&« ist implizit). Wenn man keine Und-Verknüpfung wünscht, sondern exakt nach den angegebenen Begriffen suchen möchte, kann man die Wörter in Anführungszeichen setzen: "LinuxTag Stuttgart".

  • Suche nach News, in denen »Kongress« oder »Konferenz« vorkommt: Kongress | Konferenz.

  • Suche nach News, in denen »Kongress«, aber nicht »Konferenz« vorkommt: Kongress !Konferenz oder Kongress -Konferenz.

  • Als Beispiel für Gruppierung hier eine Suche nach News, in denen »Kongress« und »Konferenz oder Conference« vorkommt: Kongress & (Konferenz | Conference).

Neu sind zudem diverse Verbesserungen beim Layout, wie beispielsweise die komplett neue Suchmaske und die Anzeige der Suchergebnisse. Daneben bringt das Update auf NB 1.5 diverse weitere Verbesserungen, die allerdings interne Dinge betreffen und nicht sichtbar sind. Die Wichtigste davon ist die durchgängige Konvertierung aller Eingaben des Systems vom jeweiligen Zeichensatz in die Perl-interne Darstellung und aller Ausgaben in den gewünschten Zeichensatz.

Pro-Linux lebt vom Mitmachen - daher an dieser Stelle ein herzliches Danke an alle, die sich beteiligen, sei es durch Hinweise, Kommentare oder Artikel. Besonderer Dank gilt allen, die Einträge in der Programmdatenbank DBApp aktualisieren und korrigieren, und den Autoren der Artikel. Wir möchten auch weiterhin zahlreiche Artikel veröffentlichen und rufen daher alle Leser auf, noch einmal zu prüfen, ob sie vielleicht einmal über ein Programm, eine Veranstaltung oder ein eigenes Projekt berichten könnten. Einen guten Artikel zu schreiben ist nicht schwer, und er muss auch nicht lang sein. Natürlich darf es auch genauso ein langer oder mehrteiliger Artikel sein... Wie auch immer, wir helfen bei allen Ideen gern weiter. Anfragen können an artikel@pro-linux.de gerichtet werden.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung