Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mo, 4. April 2016, 09:02

Software::Distributionen::Debian

Debian GNU/Linux 7 »Wheezy« und Debian GNU/Linux 8 »Jessie« aktualisiert

Am Wochenende wurde die aktuelle Veröffentlichung von Debian auf Version 8.4 angehoben. Im gleichen Atemzug wurde im Rahmen von LTS auch der Vorgänger auf Version 7.10 aktualisiert.

Software in the Public Interest (SPI)

Das im April 2015 freigegebene Debian 8 »Jessie« wurde zuletzt Ende Februar auf Version 8.3 aktualisiert. Seitdem wurden rund 70 Debian Security Advisorys (DSA) geschlossen, deren Bereinigungen nun kumulativ in Version 8.4 eingeflossen sind. Dabei sind neben dem Kernel wie gewohnt auch die Browser Iceweasel und Chromium mehrfach vertreten.

Zudem erhielten rund 70 Pakete Korrekturen. Dabei wurde auch der Kernel auf die Upstream-Version 3.16.7-ckt25 erneuert. Auch der Debian-Installer und wichtige Pakete wie Apt, Systemd, Php5, Initramfs-Tools, Glibc und der Fglrx-Treiber erfuhren Nachbesserung. Die Pakete Gnome-Gmail und Nautilus-Pastebin wurden aus der Distribution entfernt.

Debian 7 »Wheezy«, mittlerweile als Oldstable bezeichnet, wurde im Mai 2013 veröffentlicht und erhielt nun im Rahmen des Langzeitsupports ein Update auf Debian 7.10. Dieses kumuliert rund 130 Sicherheitslücken, bei denen für den Kernel vier DSAs anstanden. Spitzenreiter ist hier jedoch Openjdk-7 mit sieben DSAs. Ansonsten wurden hier nur schwerwiegende Fehler korrigiert und der Kernel auf Version 3.2.78 modernisiert. Aus Debian 7.10 wurden die Pakete Gnome-Gmail, Libnsbmp, Libnsgif, Tlslite und Vimperator entfernt.

Die Updates sollten von allen Debian-Anwendern installiert werden, sofern noch nicht geschehen. Debian versucht bei seinen Aktualisierungen sicherzustellen, dass in keinem Fall Regressionen auftreten, die eine Verschlechterung darstellen. Deshalb werden dabei nur Sicherheitspatches eingespielt und kritische Fehler behoben. Die aktualisierten Versionen werden wie üblich über das Paketmanagement eingespielt. Für Debian-Neueinsteiger werden in den nächsten Tagen aktualisierte Medien auf den Download-Seiten erscheinen.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung