Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 5. April 2016, 08:03

Software::Spiele

0 A.D. mit neuer Alphaversion

Mit der mittlerweile zwanzigsten Alphaversion stellt das Team rund um das freie Echtzeitstrategiespiel »0 A.D« zehn neue Karten vor und implementiert zahlreiche Verbesserungen in den Kern des Spiels. Zudem wurden dem Spiel diverse Grafikverbesserungen spendiert.

0 A.D.: Impressionen aus dem Spiel (Alpha13)

play0ad.com

0 A.D.: Impressionen aus dem Spiel (Alpha13)

0 A.D. ist ein im Jahre 2000 gestartetes Fanprojekt, das ursprünglich als Modifikation für das Windows-Spiel »Age of Empires II: The Age of Kings« konzipiert war. Im Laufe der Zeit stellten die Entwickler allerdings Limitierungen fest, die eine Konzeption als Modifikation nicht mehr möglich machten, und konzipierten das Projekt 2003 als ein eigenständiges Spiel. Nachdem die Entwicklung von »0 A.D.« im Jahr 2009 geöffnet und das Spiel unter die GPL gestellt wurde, gaben die Ersteller Mitte 2010 die erste Alphaversion heraus.

Die Handlung von »0 A.D.« liegt in den Jahren zwischen 500 v. Chr. und 500 n. Chr. und behandelt militärische Konflikte zwischen verschiedenen Zivilisationen, Nationen und Völkern. Vom spielerischen Aspekt her orientiert sich 0 A.D. an bereits existierenden Strategiespielen wie Age of Empires. Der Spieler übernimmt dabei die Kontrolle über einen Abschnitt, baut Städte, sammelt Ressourcen und bildet Einheiten aus. Zur Wahl stehen dabei verschiedene Zivilisationen, wobei jede Zivilisation über ihre eigenen Einheiten und Gebäude verfügt.

Mit der Freigabe der mittlerweile zwanzigsten Alphaversion haben die Entwickler das Spiel weiter ausgebaut und um neue Funktionen erweitert. Neu in der aktuellen Version von 0 A.D. sind zehn Karten, wovon acht zufällig und zwei Geplänkelkarten sind. Zudem wurden dem Spiel neue Technologien für das Fischen und eine vereinfachte Ressourcengenerierung hinzugefügt. Das Menü weist in der aktuellen Version neue Optionen für die Grafikqualität auf. Ein Abspann gibt Informationen über die Macher. Zudem wurde der Beobachtermodus weiter ausgebaut und in Multiplayerspielen lassen sich Spieler mit einer langsamen Verbindung einfacher lokalisieren. 0 A.D. verfügt ferner in der aktuellen Version über eine Basisfunktionalität, die eine Erstellung von Cut-Szenen ermöglicht.

Eine Liste aller Änderungen liefert die Ankündigung der aktuellen Version. 0 A.D. »Timosthenes« kann ab sofort für Linux, Mac OS X und Windows heruntergeladen werden. Unter Linux werden diverse weitere Bibliotheken benötigt.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung