Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mo, 25. April 2016, 11:03

Software::Distributionen::Debian

Debian-Projekte zum Google Summer of Code 2016

In insgesamt zehn Projekten schickt Debian 25 Teilnehmer zum GSoC 2016, vier weitere arbeiten im Rahmen des Outreachy-Programms. Die Projekte decken einen weiten Rahmen von Android SDK bis zu Reproducible Builds ab.

Software in the Public Interest (SPI)

Outreachy versucht über Praktika Menschen aus unterrepräsentierten Randgruppen der Gesellschaft in freie Software einbinden. Für Debian sind in der derzeitigen Runde vier Teilnehmer gemeldet. Drei davon arbeiten an Reproducible Builds, ein weiterer an Debian Med. Zu Reproducible Builds gab es bereits im letzten Jahr ein Projekt beim GSoC 2015.

Die Verbesserung der Möglichkeiten der Entwicklung für Android unter Debian haben sich drei Studenten vorgenommen, indem sie an der Paketierung der Entwicklerwerkzeuge des Android SDK arbeiten. David Kalnischkies ist bei Debian einer der führenden APT-Entwickler und hat bereits 2010 im Rahmen von GSoC an Multiarch für APT gearbeitet. In diesem Jahr widmet er seine Zeit der Aufgabe, den Wildwuchs bei der Kommunikation zwischen APT als Frontend und DPKG als Backend zu lichten.

AppRecommender soll eine Anwendung ähnlich dem gleichnamigen Android-Gegenstück werden, die Empfehlungen aufgrund vergangener Entscheidungen bei der Installation von Software abgibt. Als mögliche Datenquellen sehen die Studenten unter anderem den Apt-Xapian-Index, Debtags, Popcon sowie die Ultimate Debian Database (UDD).

Um die Verbesserung der Sprach-, Video- und Chatkommunikation mit freier Software will sich das umfangreichste Debian-Team beim GSoC 2016 kümmern. Insgesamt 13 Studenten sind dafür akzeptiert worden. Ein Student möchte das Debsources-Webfrontend verbessern. Es dient dem Durchstöbern der Debian-Quellen. Ein weiterer Teilnehmer möchte die Debian-Ports der Architekturen MIPS und MIPSEL stärken. Das Build-System Debile will ein Teilnehmer aufwerten, indem er Unterstützung für KLEE für Debile verfügbar macht. Alle Debian-Projekte des GSoC 2016 sind auf Bits from Debian zu finden.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 0 || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung