Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mo, 25. April 2016, 12:24

Gesellschaft::Politik/Recht

Bulgarien plant Open-Source-Archiv

Das bulgarische Parlament steht kurz vor der Ratifizierung eines Gesetzes für ein Open-Source-Quellcode-Archiv für Software, die von der oder für die Regierung und die öffentliche Verwaltung geschrieben wurde.

Mirko Lindner

Die Nationalversammlung Bulgariens stimmte am 15. April in einer ersten Lesung einem Vorschlag zu, ein Software-Archiv zu erstellen, das den Quellcode von Software enthält, die für die Belange der Regierung entweder intern oder im Auftrag erstellt wurde. Es wird erwartet, dass der Vorschlag im Mai das Parlament passiert.

Wie Joinup berichtet, wurden die Pläne für das einer neu zu schaffenden Agentur unterstellte Archiv dem Parlament im November 2015 vorgelegt. Der Entwurf ergänzt damit das Gesetz zum eGovernment von 2007, das eine solche Agentur festschrieb. Artikel 18 des Gesetzentwurfs sieht die Schaffung eines öffentlichen nationalen Quellcode-Archivs und eines Versionskontrollsystem für Code und Dokumentation von Software und Informationssystemen der öffentlichen Hand vor. Dabei soll das Versionskontrollsystems die Grundlage aller künftigen Softwareprojekte der Regierung bilden. Projekte sollen damit während der gesamten Entwicklung offen und einsehbar sein anstatt erst veröffentlicht zu werden, wenn sie fertig sind.

Darüber hinaus soll durch oder für die öffentliche Hand entwickelte Software zwingend den Kriterien für Open-Source-Software entsprechen müssen. Gleiches soll für die Weiterentwicklung bestehender Software gelten. Dadurch soll auch erreicht werden, dass Verwaltungen Software frei abändern und untereinander teilen können.

Bozhidar Bozhanov, Software-Entwickler und Berater der Regierung in Open-Source-Angelegenheiten setzt sich dafür ein, das fertige Archiv auf GitHub einzustellen. Für die Verwaltung des Landes geschriebene Software muss öffentliches Eigentum sein, so Bozhanov. Er setzt sich zudem dafür ein, das Beschaffungssystem für den IT-Bereich in Bulgarien neu zu gestalten, um der Korruption in diesem Bereich zu begegnen.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 0 || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung