Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Do, 19. Mai 2016, 08:03

Software::Kommunikation

Entwicklung von Geary reanimiert

Knapp ein Jahr nach der letzten Hauptversion des E-Mail-Clients Geary ist mit der Version 0.11 die erste unter der Federführung eines neuen Projektleiters erschienen. Die Änderungen der aktuellen Version umfassen neben zahlreichen Fehlerkorrekturen auch diverse kleinere neue Funktionen.

Geary 0.10

Mirko Lindner

Geary 0.10

Geary ist ein freier, in der objektorientierten Programmiersprache Vala geschriebener E-Mail-Client für Gnome 3. Die Entwicklung der Anwendung wurde durch die Yorba Foundation initiiert und weitgehend in Eigenregie vorangetrieben. Nachdem die Organisation im letzten Jahr allerdings ihre Aktivitäten einstellte, stoppte auch die Weiterentwicklung und die Pflege aller durch Yorba betreuten Anwendungen – auch die von Geary.

Knapp ein Jahr nach dem letzten Update steht unter der Federführung eines neuen Entwicklers nun eine neue Version bereit. Geary 0.11 korrigiert mehrere Probleme der alten Version 0.6, weshalb der Einsatz der aktuellen Version angeraten wird. So behebt die Version 0.11 beispielsweise einen Absturz bei der Suche. Zudem wird das Fenster bei einer abgebrochenen Netzwerkverbindung aktualisiert und korrekt bei einem Aufruf aus dem Benachrichtigungsbereich konstruiert. Ferner arbeitet Geary besser mit SQLite 3.12.

Zu den neuen Funktionen der aktuellen Version gehören dagegen erweiterte Suchoptionen und ein verbesserter Umgang mit Verzeichnissen. Weitere Verbesserungen von Geary 0.11 umfassen Anpassungen an der Dokumentation und der Internationalisierung.

Geary 0.11 kann ab sofort auf dem Server des Gnome-Projektes gefunden werden. Die Anwendung verfügt über ein modernes Design und unterstützt diverse E-Mail-Anbieter, darunter Gmail, Yahoo! Mail, Outlook.com und das IMAP-Protokoll. Zum Grundumfang des Programmes gehören zudem eine Suche und Desktop-Benachrichtigungen. Geary wird unter den Bedingungen der GNU Lesser General Public License (GNU LGPL) vertrieben.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung